Huskies im Schulterschluss mit den Fans 

Huskies-Doppelpack: Heute gegen Landshut, Sonntag Sonderzug nach Bayern

+
Ein schönes Bild: Husky Alex Karachun jubelt vor den frustrierten Frankfurtern Max Faber (links) und Marius Erk. Ob der Torjäger heute erneut trifft?

Erneuter Doppelpack im Kasseler Eishockey: Die Huskies empfangen heute um 19.30 Uhr den EV Landshut in der Eishalle, am Sonntag dann gastieren sie um 17 Uhr beim niederbayrischen Aufsteiger.

Nach dem Derby-Spektakel gegen Frankfurt mit Riesenstimmung im letzten Drittel forcieren die Kasseler Eishockey-Huskies den Schulterschluss mit ihren Fans. Schon heute um 19.30 Uhr im nächsten Heimspiel gegen den EV Landshut, aber auch am Sonntag beim Rückspiel in Bayern (17 Uhr) und mit zwei Aktionen danach.

Hier geht's zm Liveradio und zum Liveticker vom Spiel gegen Landshut

Das Heimspiel

„Das wird die nächste große Herausforderung“, sagt Tim Kehler vor den beiden Duellen mit dem EVL. „Ich mag diese Doppelspieltage, sie bringen Emotionen in die Duelle und viel Rivalität“, erklärt der Huskies-Trainer – und sieht sein Team bestens gerüstet: „Der freie Tag hat Körper und Kopf gutgetan, die Spieler waren am Donnerstag mit großem Eifer und Begeisterung wieder beim Training.“

Am Dienstagabend noch hatte Kehler damit gehadert, dass das zweite Hessenderby nicht das taktische und spielerische Niveau des Gastspiels in Frankfurt vier Tage zuvor erreicht hatte. „Aber es war begeisternd und mitreißend für die Fans. Und wir haben im letzten Drittel ein deutliches Signal gegeben, als wir mit Willen und Teamgeist das Spiel an uns gerissen und die Kohlen noch aus dem Feuer geholt haben.“

Das Auswärtsspiel

Mehr als 800 Fans werden den Huskies am Sonntag in Landshut den Rücken stärken. Der seit Wochen ausverkaufte Sonderzug fährt am Morgen schon um 9.23 Uhr von Gleis 10 im Kasseler Hauptbahnhof ab und wird in der Nacht zum Montag erst um 3.03 Uhr zurückerwartet. Dann auch mit den Spielern, die nun doch auf der Rückreise mitfahren werden.

Der Stammtisch

Am kommenden Mittwoch um 19 Uhr gibt es in der Championsbar der Eishalle bei freiem Eintritt ein Fan-Stammtisch. Neben Trainer Tim Kehler werden die Spieler Austin Carroll, Ben Duffy, Denis Shevyrin und Nathan Burns, vielleicht auch der verletzte Kapitän Alex Heinrich, teilnehmen und Fragen zum bisherigen Saisonverlauf beantworten sowie einen Ausblick geben.

Die Freunde-Aktion

Für das Heimspiel am Freitag nächster Woche (31. Januar, 19.30 Uhr) gegen die Lausitzer Füchse aus Weißwasser bekommen Dauerkarten-Inhaber die Möglichkeit, kostenlos drei Freunde, Angehörige oder Kollegen mitzubringen. Diese Tickets in der jeweils gleichen Kategorie können auf www.kassel-huskies.de online geordert werden, aber auch im Vorverkauf, an der Abendkasse und am Spieltag im Fanshop erworben werden – falls noch verfügbar.

Das Personal

Der Verlust von Kapitän Alex Heinrich trifft die Huskies natürlich hart. Da neben Stürmer Richie Mueller mit Derek Dinger und Nick Walters zwei weitere Verteidiger an diesem Wochenende noch ausfallen, kommt der Verbleib des Wolfsburgers Maxi Adam den Kasselern gerade recht. Im Angriff kehrt Patrick Klöpper nach auskurierter Unterleibsverletzung zurück und komplettiert gemeinsam mit Eric Valentin das Team auf vier Reihen.

Beim EV Landshut dreht sich das Personalkarussell weiter im Bemühen des Neulings, die Abstiegsrunde doch noch zu vermeiden. Nach dem Austausch von Trainer Axel Kammerer gegen den schwedischen DEL2-Novizen Leif Carlsson (54) haben die Niederbayern nun den früheren Nationaltorwart und NHL-Spieler Dimitri Pätzold (36) aus Krefeld geholt.

Aber: Aus den letzten acht Spielen gab es nur acht Punkte und drei Siege, aber keinen Dreier. Allein Bayreuth (13) hat auswärts weniger Zähler geholt als der EVL (14).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.