DEL2

Huskies zu Gast beim Neuling: Deggendorf setzt auf neuen Torwart

+
Traf im September gegen Deggendorf: Husky Adriano Carciola.

6:2 gewannen die Huskies Ende September gegen den Deggendorfer SC, nun gastiert das Kasseler Zweitliga-Eishockeyteam am Sonntag um 18.30 Uhr erstmals beim DEL2-Neuling.

Es war einer von nur sechs Siegen im ersten Saisondrittel und einer von nur wenigen wirklich überzeugenden Auftritten. 6:2 gewannen die Huskies Ende September gegen den Deggendorfer SC. Nach der 1:6-Niederlage gegen Bietigheim am Freitag gastiert das Kasseler Zweitliga-Eishockeyteam nun am Sonntag um 18.30 Uhr erstmals beim DEL2-Neuling.

Damals waren noch Spieler aller vier Sturmreihen erfolgreich, damals trafen Adriano Carciola, Jens Meilleur, Valentin Busch, Toni Ritter, Richie Mueller und Eric Valentin ins Tornetz.

Doch seither hat sich einiges getan – hüben wie drüben. So hat der DSC Torhüter Jason Bacashihua (36) vom polnischen Erstligisten Krakau geholt – mit einem Vertrag bis zum Saisonende. Er folgt auf den Kanadier Andrew Hare, der in seinen Probewochen nicht überzeugt hat. Auch er stand hinter der schwächsten Defensive der Liga mit 82 Gegentore in 16 Spieltagen zu oft auf verlorenem Posten. Der US-Amerikaner Bacashihua kommt mit der Empfehlung von 144 DEL-Spielen für Straubing (2012 - 2015) und 38 NHL-Einsätzen für St. Louis.

Klar, der Neue ist der große Hoffnungsträger an der Donau zwischen Regensburg und Passau. Denn dass der Aufsteiger nach dem ersten Saisondrittel am Tabellende steht, das liegt nicht an den beiden Topscorern Kyle Gibbons (4 Tore + 12 Vorlagen) und Christoph Gawlik (7 + 7), dem Ex-Nationalspieler. Es ist die Defensive, die Trainer John Sicinski noch immer Sorgen bereitet. Wie schon beim 2:6 im Hinspiel.

Zum Thema: Das ist der Spielplan der Kassel Huskies für die Saison 2018/2019

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.