1. Startseite
  2. Sport
  3. Kassel Huskies

Fuß gebrochen: Huskies-Kapitän Kollo wird operiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Künftig nur noch Jugendtrainer? Matthias Kolodziejczak liegt derzeit verletzt im Krankenhaus. © Archivbild: Fischer

kassel. Nach den ungezählten erfreulichen Meldungen, mit denen die Huskies in den vergangenen Wochen und Monaten ihre Fans beglückten, müssen Kassels Eishockeyfans nun eine Hiobsbotschaft verkraften. Der Kapitän liegt im Klinikum Kassel und muss operiert werden.

Matthias Kolodziejczak hat sich einen Mittelfußbruch zugezogen und wird in dieser Saison die Schlittschuhe nicht mehr schnüren. Klar, dass der 48-Jährige gestern beim Telefongespräch im Krankenbett nicht besonders fröhlich war. „So habe ich mir das Ende der Saison natürlich nicht gewünscht“, sagt Kollo, der seine Rückkehr auf das Eis aber trotzdem nicht bereut. „Ich wollte den Huskies helfen, das ist mir gelungen, und das freut mich“, sagt der Kapitän.

Nun stellt sich Matthias Kolodziejczak die Frage, ob der Fußbruch das Ende seiner Eishockeykarriere ist. Beantworten kann und will Kollo dies noch nicht, es steht aber fest, dass er sich im Sommer fit halten wird, um eventuell auch in der Regionalliga mitzumischen.

Übrigens: Beim 11:0 am vergangenen Sonntag gegen Mainz war Kollo dabei, obwohl der Fuß bereits gebrochen war. Beim Training am Samstag war die Scheibe unglücklich am rechten Fuß des Kapitäns gelandet. (geb)

Auch interessant

Kommentare