Auch Valenti, Meilleur, Proft und Mathias Müller bleiben

Huskies: Rossi bleibt Trainer, Keeper Järvinen geht

+
Bleibt Trainer: Rico Rossi.

Kassel. Rico Rossi bleibt ein weiteres Jahr Trainer der Kassel Huskies. Das bestätigte Manager Joe Gibbs am Samstag während der Saisonabschlussfeier neben der Eissporthalle.

Etwa 400 Fans waren am Nachmittag gekommen, um gemeinsam mit Spielern, Trainern und Betreuern der Huskies die starke Aufstiegs-Saison zu feiern.

Er geht: Mika Järvinen.

Dabei gaben die Kasseler bekannt, dass Torhüter und Publikumsliebling Mika Järvinen Nordhessen den Rücken kehren wird. Er geht zurück in seine Heimat Finnland. Zwar habe er über eine weitere Saison nachgedacht, sagte der 26-Jährige während der Feier. Er sei aber noch jung und wolle noch einmal erste Liga spielen. Darum sei die Entscheidung schließlich gegen die Huskies gefallen. 

Auch in der nächsten Saison im Huskies-Trikot auf dem Eis stehen werden dagegen Jens Meilleur, Cater Proft und Mathias Müller. Bei ihnen zogen die Schlittenhunde die Option für ein weiteres Jahr.

Bleiben würde auch Sven Valenti gerne. "Ich möchte noch ein Jahr dran hängen", sagte der 39-Jährige am Nachmittag.

Das dürfte Rico Rossi freuen. Wenn es nach dem Coach der Schlittenhunde geht, soll es keinen allzu großen Umbruch geben. Allerdings, so Rossi, stünden die Gespräche noch ganz am Anfang. (msf/mak)

Saisonabschluss: Fans feiern mit den Huskies

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.