Huskies stellen Weichen für die DEL

Kassel/Köln. Die Meldefrist für DEL 2018 endet am Donnerstag. Die Kassel Huskies verfolgen einen Fünfjahresplan.

Die 2:0-Führung gegen Ravensburg lässt die Fans der Huskies derzeit von der Zweitliga-Meisterschaft träumen. Selbst eine Rückkehr ins Oberhaus ist ein Thema. Langfristig. Das sieht der Fünfjahresplan der Kasseler vor, daran lassen nun auch Manager Joe Gibbs und einige Weggefährten keine Zweifel. Eine offizielle Stellungnahme gibt Gibbs derzeit nicht ab, doch im Hintergrund sind die Weichen für eine mögliche Bewerbung längst gestellt.

Denn da steht nun am 31. März ein wichtiger Termin an: In der Nacht zum Freitag bis 24 Uhr müssen mindestens sechs Zweitligisten ihre Bereitschaft erklären, im Sommer 2018 als Meister in die Deutsche Eishockey-Liga aufsteigen zu wollen - und dafür Bürgschaften über 816.000 Euro „Eintrittsgeld“ hinterlegen. Kommen nicht genügend Standorte aus dem Unterhaus zusammen, dann wird die von vielen Verantwortlichen und Fans ersehnte Wiedereinführung von Auf- und Abstieg weiter nach hinten verschoben.

Aus der Ligenzentrale in Köln gibt es derzeit keine Wasserstandsmeldungen. DEL2-Chef René Rudorisch erwartet, dass DEL und DEL2 am Freitag eine gemeinsame Erklärung abgeben werden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.