Unterkörperverletzung gegen Weißwasser zugezogen

Huskies-Torjäger Cornet fehlt wochenlang

Fehlt den Huskies lange: Torjäger Philippe Cornet.
+
Fehlt den Huskies lange: Torjäger Philippe Cornet.

Das ist der nächste Ausfall bei den Kassel Huskies: Torjäger Philippe Cornet steht dem DEL2-Spitzenreiter für vier bis sechs Wochen nicht zur Verfügung.

Die Hauptrunde ist aller Voraussicht nach gelaufen, Hoffnung gibt es für einen Einsatz in den Playoffs: Der Franko-Kanadier Philippe Cornet fällt erst einmal aus. „Er hat sich gegen die Lausitzer Füchse eine Unterkörperverletzung zugezogen und fehlt vier bis sechs Wochen“, teilte Huskies-Pressesprecher Jason Schade am Dienstag mit.

Cornet ist damit bereits der fünfte Stürmer, der ausfällt. Mit Marc Schmidpeter, Lukas Laub und Brett Cameron fallen drei Offensive ebenfalls mindestens für den Rest der Hauptrunde aus. Für Nathan Burns ist die Saison seit seinem Kreuzbandriss bereits beendet. „Die Anzahl der Verletzten ist momentan schon erheblich. Das sind fünf Stammkräfte und fast zwei komplette Sturmreihen“, so Schade.

Der 30 Jahre alte Cornet war nach seinem Wechsel nach Kassel schnell zum Top-Torjäger geworden. In seinen 28 Spielen traf er 23 mal selbst und bereitete 13 Tore vor.

Mit Oberliga-Kooperationspartner Herford muss nun in den nächsten Wochen individuell abgeklärt werden, wer von den Förderlizenzlern bei den Huskies zum Einsatz kommen kann. Lasse Bödefeld und Tim Lucca Krüger, die in den vergangenen drei Spielen schon mit dabei waren, werden erst einmal in Kassel bleiben. Auch weil sich der Herforder EV nach mehreren Coronafällen aktuell in Quarantäne befindet. Ob der dritte Förderlizenzler Sebastian Christmann danach zu den Huskies stößt, bleibt abzuwarten.

Immerhin: Für das Spiel der Huskies am Donnerstag gegen Ravensburg kehren wahrscheinlich Vincent Saponari und Clarke Breitkreuz zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.