Huskies: Treffen verschoben - Bartman in Kanada

Kassel. Eigentlich wollte Eishallen-Chef Stefan Traut am Mittwochabend die Spieler der Kassel Huskies über Entlassung von Sportdirektor Daniel Lammel informieren. Weil aber Co-Trainer Matthias Kolodziejczak die Mannschaft zur Geburtstagsfeier eingeladen hatte, wurde das Gespräch um einen Tag verschoben.

Traut hatte mit Trainer Jamie Bartman bereits am Montag über die neue Situation gesprochen. Weitere Gespräche hat es aber noch nicht gegeben. Der Grund: Der Coach habe kurzfristig aus privaten Gründen in die Heimat nach Kanada reisen müssen, sagt Traut. Bartman wird in der kommenden Woche zurückerwartet.

Dann werden beide auch darüber sprechen, ob der Trainer möglicherweise in Personalunion den Job des Sportdirektors übernehmen wird. (mis)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.