Neuer Stürmer bei den Schlittenhunden

Erster Ausländer im Kader: Huskies verpflichten Kanadier Pimm

Braden Pimm

Kassel. Der erste Ausländer im Kader der Kassel Huskies steht fest: Der kanadische Stürmer Braden Pimm besetzt die erste Kontingentstelle beim Eishockey-Zweitligsten.

Das hat der Klub am Dienstagmittag bekanntgegeben.

Der 25-Jährige kommt unter anderem auf Empfehlung von Ex-Husky Mike Collins, dem DEL-2-Topscorer der vergangenen Saison, mit dem er zwei Jahre lang zusammenspielte.

„Braden wurde uns von Mike Collins empfohlen, und auch ich habe nur Positives von ihm gehört. Er ist ein sehr kompletter Stürmer, der sowohl auf dem Flügel als auch als Center spielen kann“, sagt Huskies-Cheftrainer Rico Rossi. Joe Gibbs, Geschäftsführer der KSE, die hinter den Huskies steht, ergänzt: „Er will sich in Europa beweisen und wir geben ihm die Gelegenheit dazu.“

Pimm kommt aus der East Coast Hockey League von den South Carolina Stingrays.

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA am Mittwoch.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.