Eishockey

Spekulationen: Bekommen die Kassel Huskies einen neuen Kooperationspartner?

+
Es sind Spekulationen der Westdeutschen Zeitung: Gibt es zukünftig eine Kooperation zwischen Huskies und DEG? 

Wird die Düsseldorfer EG neuer Kooperationspartner der Kassel Huskies in der Deutschen Eishockey-Liga? Entsprechende Spekulationen der Westdeutschen Zeitung wurden gestern zunächst nicht bestätigt.

„Wir Kasseler sind offenbar für einige Klubs interessant“, erklärte Sportdirektor Rico Rossi, „es hat sich herumgesprochen, dass sich junge Spieler bei uns weiterentwickeln können.“ Aber: „Auch wenn andere auf uns blicken, blicken wir nicht nach anderen, sondern zunächst weiterhin nach Wolfsburg. 

Die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit den Grizzlys hat Priorität und wird von den Geschäftsführern weiterhin intensiv diskutiert“, so Rossi. Allerdings hat der Kasseler Zweitligist in der vergangenen Saison nur wenig von Förderlizenzspielern aus Wolfsburg profitiert.

In Düsseldorf, wo mit Sportchef Niki Mondt (1998 - 2000) und Talentsichter Daniel Kreutzer (1998 - 2002) zwei Ex-Kasseler in der Verantwortung stehen, bestätigte Mondt derweil Gespräche mit mehreren Vereinen, „um auszuloten, was das Beste für uns und die Jungen wäre“.

DEG-Sportdirektor: Niki Mondt.

Fakt ist: Der Vertrag mit dem EC Bad Nauheim läuft aus. Eine Verlängerung ist offenbar fraglich, da die DEG-Talente Nicklas Mannes (20) und Stefan Reiter (22) nur wenig Eiszeit bekamen. Verteidiger Mannes wechselte sogar im Winter nach Bayreuth.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.