Kasseler verlieren mit überragendem Jonas Neffin Derby gegen Frankfurt

Kassel Huskies: Bittere Niederlage nach großem Kampf

Husky Stephan Tramm (vorn) im Zweikampf mit dem Frankfurter Yannick Wenzel
+
In der Zange: Husky Stephan Tramm (vorn) im Zweikampf mit dem Frankfurter Yannick Wenzel.

Zwei tolle Torhüter, ein rasanter Schlagabtausch, ein großer Kampf der Huskies, die ein 0:2 ausgleichen – aber am Ende steht wieder eine bittere Derbyniederlage in Frankfurt.

Frankfurt – Die Eishockeyspieler der Kassel Huskies verlieren bei den Löwen 2:4 (0:0, 1:2, 1:2).

Für Joel Keussen hat es nicht gereicht. Der Verteidiger fehlt verletzt. Denis Shevyrin rückt in die Defensive. Seinen Platz in der Angriffsreihe zwischen Jamie MacQueen und Hans Detsch nimmt Mitch Wahl ein, der Neue, dessen Debüt gleich ein Derby ist. Und dieses Derby beginnt anders, als zu erwarten. Es sind die Gäste, die erste Zeichen setzen. Zwei Chancen haben. Durch Corey Trivino. Tatsächlich gleich durch Wahl. Beide scheitern zentral an Jake Hildebrand.

Es dauert fast drei Minuten, bis Frankfurt überhaupt ins Kasseler Drittel kommt. Aber dann entwickelt sich ein Schlagabtausch, wie er auch in diesem stets emotionsgeladenen Derby nicht alltäglich ist. Jonas Neffin, diesmal für Gerald Kuhn im Gehäuse, rückt bald in den Blickpunkt. Beginnend mit der ersten Überzahl (5.) erhöht der Spitzenreiter das Tempo. Der Druck auf das Kasseler Gehäuse wächst und wächst und wächst. Aber in diesem Gehäuse steht Neffin. Und der wächst über sich hinaus:

Pariert Schuss um Schuss in Unterzahl. Warmwerden! Entschärft eine Doppelchance von Bobby Raymond und Ryon Moser (9.). Spektakulär! Fährt den Schoner aus, als Matt Carey auf ihn zustürmt, antäuscht – und legt dann noch den Handschuh auf die Scheibe (10.). Lässig! Wirft sich Sekunden später Alexej Dmitriev in den Weg, der ebenfalls frei vor ihm auftaucht. Cool!

Bei all dem sind aber auch die Huskies nicht ohne Chance. Die beste hat Shevyrin bei einem Konter am Ende der ersten Unterzahl. Auch er scheitert allein vor Hildebrand. Eigentlich unglaublich, dass es am Ende dieses Drittels 0:0 steht.

Es geht dann aufregend weiter. Ein Konter von Lukas Laub. Ein Schuss von Rylan Schwartz. Wahl dicht vor dem Gehäuse. Die Torhüter sind immer da. Bis Moser zwei Meter vor dem Tor steht (24.). Mutterseelenallein. Der Ex-Husky schießt vorbei. Neffin muss da nichts tun, verhindert in der folgenden Unterzahl mit der nächsten Großtat gegen Dylan Wruck aber den Rückstand (25.).

Es bleibt das Spiel der bravourösen Schlussmänner. Denn als die Unterzahl beendet ist, sind die Huskies dran. Gams von der Strafbank kommend. Laub nach einer Puckeroberung, Detsch aus zwei Metern – auch Hildebrand ist immer da. Und dann bricht Frankfurt doch den Bann. Mit einem Doppelschlag. Carson McMillan (33.) und Wruck (35.) bringen die Löwen in Führung. Es passt aber zu diesem verrückten Spiel, dass die Hoffnung zurückkommt, als es den Huskies zu entgleiten droht. Sie sind in Unterzahl, das 0:3 liegt in der Luft – aber dann erobert Jake Weidner die Scheibe, zieht Richtung Tor und trifft (36.).

Kassel übersteht vor der zweiten Pause noch eine doppelte Unterzahl. Und nach 60 Sekunden im Schlussdrittel ist alles wieder offen. Shevyrin taucht plötzlich am rechten Flügel auf, zieht ab und der Puck zischt zum 2:2 ins Netz. Es ist jetzt alles drin. Es ist weiter dieser rasante Schlagabtausch. MacQueen hat bei einem Konter die Führung auf dem Schläger, scheitert (48.). Neffin pariert weiter. Und ist in der 56. doch zum dritten Mal geschlagen. Wieder ist es Wruck, der von links die Lücke findet. 3:2 für Frankfurt. In der Schlussminute trifft Schwartz zum 4:2, als Neffin auf dem Weg zum Tor ist. Die bittere Derby-Niederlage ist perfekt.

Hier gibt‘s den Derby-Ticker zum Nachlesen.

SR: Apel/Falten, Z: 5185, Tore: 1:0 (32:45) McMillan (Sykora, Erk), 2:0 (34:27) Wruck (Moser, Schwartz), 2:1 (35:27) Weidner (Müller - 4:5), 2:2 (41:00) Shevyrin (Tramm, Laub), 3:2 (55:01) Wruck (Sonnenberg, Schwartz), 4:2 (59:14) Schwarz (EN), Strafminuten: Frankfurt 2 + 5 Strodel - Kassel 10 + 5 Gams

Von Frank Ziemke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.