8:3 gegen Hamm: Huskies gelingt Revanche

Kassel. Revanche wollten sie nehmen für die 3:5-Pleite in Hamm kurz vor Weihnachten. Und die ist ihnen gelungen: Mit 8:3 (3:1, 1:1, 4:1) bezwangen die Kassel Huskies die Eisbären in der Eissporthalle, hatten allerdings viel mehr Mühe mit ihrem Gegner als es der Blick auf die Aufstellung zunächst vermuten ließ.

Denn die Gäste aus Hamm waren mit einem dezimierten Kader angereist: Nur vier Verteidiger und neun Stürmer standen im Aufgebot. Sechs Verteidiger und elf Angreifer schickten die Gastgeber aufs Eis. Die Huskies nutzten ihre personelle Überlegenheit erst einmal zu ihrem Vorteil. Sie kombinierten munter, ließen Puck und Gegner laufen. Die Hammer verlagerten sich aufs Kontern und Kräfteschonen.

Logisch, dass die 2048 Zuschauer nicht lange auf Tore warten mussten. Gerade 78 Sekunden waren gespielt, als Branislav Pohanka einen Pass von Manuel Klinge zum 1:0 verwertete. Schwungvoll ging’s weiter in Richtung des Tores von Christian Wendler. Der Hammer Keeper aber machte seine Sache ordentlich, hielt, was zu halten war. Beim 2:0 durch Sven Valenti (10.), der im Nachsetzen am kurzen Pfosten traf, hatte Wendler Pech. Beim 3:0 der Huskies indes sah er unglücklich aus, als ihm die Scheibe nach einem Schuss von Chris Billich durch die Schoner rutschte (20.).

Doch wie schnell eine komfortable Führung dahinschmelzen kann, zeigte sich bei den beiden Gegentreffern. Gerade noch bejubelten die Huskies jenes dritte Tor, da setzten die Hammer an zu einem ihrer gefährlichen Konter und kamen nur 20 Sekunden später durch Igor Bacek zum 1:3. Kurz nach Wiederbeginn verlor Manuel Klinge den Puck an der roten Linie, die Eisbären fackelten nicht lange und konterten die Huskies erneut aus. Plötzlich stand es nur noch 3:2 (22.).

Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt. Und aus dem Kopf bekommen sollten die Huskies auch schnell das zweite Drittel. Für kurze Erleichterung sorgte zwar Brad Snetsinger mit dem Treffer zum 4:2 (30.), im Spiel der Hausherren lief aber kaum noch etwas zusammen. Sie verloren ihre Linie komplett.

Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm

Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm
Huskies gewinnen mit 8:3 gegen Hamm © Fischer/HNA

Das änderte sich im Schlussdrittel zwar wieder, doch die Nordhessen schienen beschlossen zu haben, es noch einmal spannend zu machen. Erst ließen sie beste Chancen ungenutzt, dann verkürzte Hamm auf 4:3. Erst als Austin Wycisk und Kyle Doyle auf 6:3 erhöhten, ließen sich die Huskies nicht mehr von der Siegerstraße abdrängen.

Von Michaea Streuff

Der Ticker zum Nachlesen

Hinweis zur Nutzung auf mobilen Endgeräten

Sobald der Ticker gestartet ist, können Sie über das kleine Handy-Symbol am unteren Fensterrand die mobile Ansicht öffnen.

Rubriklistenbild: © Fischer/HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.