8:0 gegen Königsborn Bulldogs – Am Sonntag in Hamm wieder Auswärtsspiel

8:0: Huskies-Sieg gegen Königsborn ohne Mühe

Auch gestern schwer vom Puck zu trennen: Husky Kyle Doyle (vorn) setzt sich auf unserem Archivbild gegen Martin Filo von den Königsborn Bulldogs durch. Foto: Zgoll

Unna. Die Kassel Huskies sind wieder auf Siegeskurs. In der Endrunde der Oberliga West konnte sich das Team von Trainer Jürgen Rumrich am Freitagabend in Unna mit 8:0 (5:0, 1:0, 2:0) souverän gegen die Königsborn Bulldogs durchsetzen.

Die Huskies erwischten dabei einen Top-Start: Bereits nach 40 Sekunden machte Christian Billich nach schönem Zuspiel von Brad Snetsinger kurzen Prozess und traf zur 1:0-Führung. Dass es dabei nicht blieb, hatten die Nordhessen in der Folge zweimal Sven Valenti (5./10.) sowie Snetsinger (17.) und kurz darauf Manuel Klinge (17.) zu verdanken.

Die Huskies agierten dabei derart dominant, dass die Gastgeber im gesamten ersten Drittel nur eine einzige Chance hatten, und dieser Schuss (2.) landete am Pfosten von Huskies-Schlussmann Boris Ackers.

Im zweiten Drittel schalteten die Huskies dann einen Gang zurück. Das Spiel wurde etwas offener, aber auch aus einer Überzahl-Situation konnten die Bulldogs nichts machen. Stattdessen leisteten sich die Gastgeber in der 36. Minute in der Vorwärtsbewegung einen Fehlpass.

Ryan Gaucher, der insgesamt bei seiner Rückkehr in die Reihen der Huskies einen starken Auftritt hinlegte, stand auf halblinks genau richtig und setzte mit präzisem Zuspiel Kyle Doyle in Szene. Der ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte den Puck aus halbrechter Position im Königsborner Tor.

Auch im Schlussdrittel unternahmen die Huskies keine Kraftakte mehr und kamen ohne Mühe zum Sieg. Nachdem Klinge (41.) von der blauen Linie abgezogen hatte, stand Wycisk genau richtig und brauchte nur noch den Schläger hinzuhalten. Den Schlusstreffer markierte dann Tomas Gulda, der beim Huskies-Powerplay (58.) genau vorm Königsborner Tor stand und ohne Probleme traf. Für einen etwas unschönen Abschluss sorgten allerdings die beiden Zeitstrafen gegen Klinge und Wycisk.

Bereits morgen steht für die Huskies das nächste Auswärtsspiel an. Um 18.30 Uhr beginnt in Hamm die Eishockey-Partie gegen die dortigen Eisbären.

SR: Schuskies, Zuschauer: 230, Tore: 0:1 (0:40) Billich (Snetsinger), 0:2 (4:26) Valenti (Gaucher, Wycisk - 5:4), 0:3 (9:11) Valenti (Wycisk, Klinge), 0:4 (16:26) Snetsinger (Gaucher, Billich), 0:5 (16:37) Klinge (Schwab, Wycisk), 0:6 (35:39) Doyle (Gaucher), 0:7 (40:49) Wycisk (Klinge, Valenti), 0:8 (57:11) Gulda (Gaucher, Snetsinger - 5:4)

Strafminuten: Königsborn 8, Kassel 10 + 10 (Wycisk) + 10 (Klinge)

Von Dirk Berkemeyer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.