Am Sonntag geht es weiter

Kassel Huskies verlieren drittes Spiel gegen Ravensburg Towerstars 1:6

Ravensburg. Erste Niederlage für die Kassel Huskies in den Playoffs der DEL2, neue Spannung in der Halbfinal-Serie gegen die Ravensburg Towerstars: 1:6 (1:1, 0:1, 0:4) unterlagen die Kasseler im dritten Spiel der Halbfinal-Serie bei den Oberschwaben, die in der Serie auf 1:2 verkürzen.

Dabei schien es zunächst so, als wiederhole sich das erste Halbfinalspiel. Die Ravensburger begannen druckvoll. Die Huskies aber machten es abgeklärt, ganz im Stile einer klugen Auswärtsmannschaft. Sie lauerten in der eigenen Zone. Hatten in Markus Keller den gewohnt sicheren Rückhalt, vor allem aber waren sie auf dem Posten, als sie zu Beginn der Partie gleich zweimal in Unterzahl gerieten. Und gingen dann selbst mit ihrer zweiten Gelegenheit in Führung: Die Ravensburger bekamen die Scheibe nicht aus der eigenen Zone, Jens Meilleur ließ sich dieses Geschenk nicht entgehen und schob dem verdutzten Ravensburger Schlussmann Matthias Nemec den Puck durch die Schoner (14.). Keine zwei Minuten später hätten die Kasseler gar auf 2:0 davonziehen können. Doch Adriano Carciolas Schuss prallte vom Innenpfosten zurück. Und zu diesem Zeitpunkt gab einer sein Comeback, der Ende Februar verletzt hatte: Michi Christ.

Glück aber brachte er seinen Huskies nicht. Kurz vor der ersten Drittelpause wurden sie erwischt: Roloff legte auf für Konstantin Schmidt, der schloss ab – 1:1 neun Sekunden vor der Pausensirene. Kein günstiger Zeitpunkt. Und es zeigte sich schnell: Er hatte die Huskies aus dem Tritt gebracht. 79 Sekunden waren im zweiten Spielabschnitt absolviert, als sie zum ersten Mal in dieser Serie in Rückstand gerieten. Ravensburgs Lukas Slavetinsky sah, dass die linke Abwehrseite der Kasseler offen war, legte quer auf Mathieu Tousignant, der den Puck im freien rechten Eck des Huskies-Tores versenkte.

Und die Kasseler konnten von Glück reden, dass die Ravensburger nicht den dritten Treffer nachlegten. Nur mit Mühe konnten sie der Sturm- und Drangphase, die nun folgte, Stand halten. Aber sie verteidigten den knappen Rückstand, auch, weil Keller auf Posten war. Der Keeper rettete erst gegen Alexander Dück (27.), wurde dann aber quasi selbst gerettet, als er einen Moment lang nicht wusste, wo die Scheibe war, Sven Valenti aufpasste und den Puck stoppte, der frei auf die Torlinie zutrudelte.

Nach einem Patzer in der Ravensburger Defensive hatte Manuel Klinge die Scheibe plötzlich vor Nemec auf der Kelle, vergab aber. Es war der Schlusspunkt unter das bislang schwächste Drittel der Huskies in dieser Halbfinal-Serie. Und die Ravensburger, die witterten weiter Morgenluft. Statt des von den 200 mitgereisten Kasseler Fans erhofften Ausgleichs setzte es weitere Gegentreffer: Der Schlussabschnitt war keine drei Minuten alt, da schraubte erst Austin Smith (43.) auf 3:1, erneut Tousignant auf 4:1 (51.), Roloff auf 5:1, dann Andreas Farny auf 6:1 für die Gastgeber – die letzten Treffer fielen in einer wahren Strafzeitenflut, als erst gefühlt die halbe Huskies-Mannschaft auf der Strafbank saß, dann auch noch ein paar Ravensburger, so viele, dass selbst die Anzeigentafel zu wenig Platz bot. Heißt also: Weiter geht es am Sonntag ab 17 Uhr in Kassel: Gewinnen die Huskies ihr zweites Heimspiel, halten sie den Heimvorteil. Gewinnt Ravensburg, gleichen die Towerstars in der Serie aus.

SR: Bidoul/Klein (Sonthofen/Stuttgart). Z: 3300

Tore: 0:1 (13:33) Meilleur, 1:1 (19:51) Schmidt (Roloff, Smith), 2:1 (21:19) Tousignant (Slavetinsky), 3:1 (42:53) Smith (Roloff), 4:1 (50:42) Tousignant (F. Caricola), 5:1 (58:10) Roloff (F. Carciola, Slavetinsky), 6:1 (59:09) Farny (Brandl)

Strafminuten: Ravensburg 12, Kassel 16 + 10 Proft + 10 Keller

Bei Radio HNA kommentierte  Patrick Schuhmacher das Spiel, den Liveticker betreute Sebastian Lammel.

 

RADIO-PLAYER STARTEN

  

Live Blog DEL2 Playoff-Halbfinale: Ravensburg Towerstars - EC Kassel Huskies
 

 

Das Video zum Spiel finden sie im Laufe des morgigen Vormittags an dieser Stelle.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten zu den Kassel Huskies direkt aufs Handy bekommen? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen WhatsApp-Dienst der HNA zu den Schlittenhunden an.


Kassel Huskies gegen die Towerstars aus Ravensburg

Rubriklistenbild: © Kästle

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.