News vom Kasseler Eishockeyteam

Huskies suchen Nähe: Kartenverkauf beginnt am 24. Juni mit Aktionen

Kassel. Nicht alle Blicke der Sportler sind derzeit auf die Fußball-WM gerichtet. So warten die Fans der Kassel Huskies auf Neuigkeiten - wie den vollständigen Plan der Saisonvorbereitung.

Hier eine Zwischenbilanz:

Dauerkarten

Am 24. Juni, sonntags, wollen die Huskies einen spektakulären Start des Dauerkarten-Verkaufs hinlegen und bereiten online wie im Direktverkauf einige Neuerungen vor. Ganz klar: Sie suchen die Nähe zu den Fans. So wird von 11.30 bis 15.30 Uhr am Sportshop Eissporthalle (geöffnet 10 bis 18 Uhr) ein Fanfest gefeiert und es gibt eine Verlosung für alle Kunden des ersten Tages. Preise sind zwei Vip-Karten für ein Heimspiel gegen Frankfurt, ein „Meet and greet“ mit einem Lieblingsspieler sowie ein aktuelles, neues Trikot. Jeder 100. Käufer eines Saisontickets wird dieses von einem Spieler persönlich nach Hause geliefert bekommen.

Saisonplanung

Sechs Testspiele der Blau-Weißen sind fix, nur ein Termin am Wochenende 7. bis 9. September ist vakant. „Wir suchen noch nach einem passenden Gegner“, erklärte Trainer Rico Rossi gestern, „aber ein freies Wochenende wäre eine Woche vor dem Liga-Auftakt am 14. September auch in Ordnung.“ Womöglich wird auch abgewartet bis Mitte Juli, wenn der Spielplan der DEL2 wohl veröffentlicht wird. „Dann kommen wir vielleicht noch mit einem Klassenkameraden ins Geschäft“, sagt Rossi.

Hier der Zeitplan: Bis 4. August Eintreffen aller Spieler; 17.8. Kassel - Bayreuth in Braunlage (20 Uhr); 19.8. Kassel - Frankfurt/Heilbronn in Braunlage; 24.8. Hamburg Crocodiles - Kassel; 26.8. Kassel - Augsburg (15 Uhr mit Saisonauftaktparty); 31.8. Duisburg - Kassel; 2.9. Kassel - Duisburg; 7. - 9.9. offen; 14.9. DEL2-Start.

Personal

„Bis auf einen Verteidiger sind wir eigentlich komplett“, sagt Trainer Rossi. Was angesichts von zwei Torhütern, sechs Abwehrspielern, zehn Stürmern und der Ungewissheit um die Genesung von Kapitän Manuel Klinge zunächst verwundert.

Von den in Frankfurt keimenden Gerüchten, bei einer Trennung der Löwen von Stürmer Nils Liesegang (30) sei ein Wechsel nach Kassel ein Thema „habe ich nichts gehört“, erklärt Rossi. Allerdings werden die Huskies wohl ja auch noch Förderlizenzler von einem DEL-Partner erhalten.

Kooperation

Wer aber wird denn nun dieser Partner? Die seit Monaten avisierte Zusammenarbeit mit den Grizzlys Wolfsburg ist noch immer nicht beschlossene Sache. Sorge, dass sie nicht zustande kommt, hegt Rossi aber nicht. „Wir haben da keinen zeitlichen Druck, denn eigentlich ist alles klar. Da sehe ich keine größeren Probleme und bin sehr optimistisch“, sagt der Trainer. Nur: „Ein solcher Vertrag benötigt Feinschliff – und daran wird eben noch gearbeitet.“

Der Kader

Tor: Marcel Melichercik (Slowakei/zuletzt Heilbronn), Leon Hungerecker

Abwehr: Derek Dinger (Augsburg/DEL)), Alex Heinrich, Mike Little (USA), Marco Müller, Andy Reiss, Florian Kraus

Angriff: Manuel Klinge, Adriano Carciola, Michi Christ, Jens Meilleur, Matthew Neal (Kanada), Sam Povorozniouk (USA), Toni Ritter, Tyler Gron, Mark Ledlin (Hannover/Oberliga), Ja-ce Hennig (Merrimack College), Richie Mueller (Riessersee).

Rubriklistenbild: © Andreas Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.