Eishockey

Kassel Huskies: Lois Spitzner ist die Nummer zwölf

Lois Spitzner
+
Lois Spitzner

Das erste Dutzend ist komplett: Lois Spitzner ist die Nummer zwölf im Kader der Huskies für die neue Saison in der zweiten Eishockey-Liga.

Kassel - Der aus Chemnitz stammende Stürmer war in der vergangenen Spielzeit noch per Förderlizenz aus Wolfsburg abgestellt, nun ist der 23-Jährige fest in Kassel. „Lois hat in seinem ersten Profijahr eine starke Entwicklung gezeigt, mehr und mehr Verantwortung übernommen. Er hat einen großen Siegeswillen und ist hungrig jeden Tag besser zu werden“, erklärte Trainer Tim Kehler. „Es ist eine Freude, Lois zu trainieren und ich freue mich darauf zu sehen, wie sein nächstes Level erreicht.“

Spitzner hatte auf Anhieb den Sprung aus der Oberliga in die DEL2 geschafft. Von den elf Toren und acht Vorlagen in allen 52 Spielen buchte er neun plus drei schon in den ersten drei Monaten. Spitzner sagt zur Vertragsverlängerung: „Ich hatte ein gutes erstes Jahr in Kassel und freue mich nun auf ein weiteres. Die Mannschaft hat mich damals super aufgenommen und ich habe mich sehr wohlgefühlt. Ich wurde in Kassel super gefördert und habe viel Eiszeit bekommen. Ich möchte mich nächste Saison weiter verbessern und dazu sind die Huskies für mich die beste Station, auch mit Blick auf meine weitere Karriere. Es hat dazu unheimlich viel Spaß gemacht vor den Huskies-Fans zu spielen. Wie sie uns zu Hause und auch auswärts unterstützt haben war einfach klasse.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.