Spiel gegen Bayreuth am Sonntag findet statt

Alle PCR-Tests negativ: Huskies schnell zurück im Spielbetrieb

Logo der Kassel Huskies
+
Logo der Kassel Huskies

Gute Nachrichten aus dem Lager der Kassel Huskies: Alle PCR-Tests, die nach einem Corona-Verdachtsfall bei der Mannschaft gemacht wurden, zeigten negative Ergebnisse.

Kassel - Nachdem sich die gesamte Mannschaft am Donnerstag in Folge eines positiven Schnelltests in häusliche Quarantäne begeben hatte, darf der Eishockey-Zweitligist nun schon wieder zurück auf das Eis.

Ein Spieler hatte am Donnerstag leichte Symptome einer Corona-Erkrankung gezeigt und sich daraufhin an die medizinische Abteilung gewendet. Ein daraufhin durchgeführter Schnelltest hatte ein positives Ergebnis gezeigt.

Der betroffene Spieler war noch am Donnerstag mit einem PCR-Test getestet worden, alle anderen Spieler am Freitagmorgen. Am Abend dann die gute Nachricht: Alle Spieler wurden negativ getestet, das positive Schnelltest-Ergebnis stellte sich als falsch heraus.

Das für Sonntag zunächst abgesagte DEL2-Spiel gegen die Bayreuth Tigers kann demnach also doch stattfinden. Erstes Bully soll dann um 17 Uhr sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.