Huskies: Nächste Woche Gespräche mit Trainer Bartman

Jamie Bartman

Kassel. Er führt in diesen Tagen viele Gespräche. Doch das wichtigste kann der Geschäftsführer der Kasseler Eissporthallen-Betriebsgesellschaft erst in der kommenden Woche führen. Dann kehrt Jamie Bartman, Trainer des Eishockey-Oberligisten Kassel Huskies, aus Kanada zurück.

Lesen Sie auch

Huskies: Treffen verschoben - Bartman in Kanada

"Wir haben einen Vertrag. Dann werden wir klären, ob er auch den Job des Sportdirektors übernehmen möchte", sagt Traut. Mit Blick auf die Kasseler Jungs im Team sagt Traut: "Es wird versucht, dass sie alle hierblieben." Er verspricht: "Wir werden auch im nächsten Jahr eine starke, konkurrenzfähige Mannschaft haben." Es habe zudem Gespräche mit weiteren Geldgebern gegeben. "Wir haben neue Großsponsoren", sagt Traut. Wer das sein wird, soll in den kommenden zwei Wochen bekanntgegeben werden. (mis)

Mehr zum Thema lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.