1. Startseite
  2. Sport
  3. Kassel Huskies

Kassel Huskies: Noch ein Kanadier für die Abwehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Björn Friedrichs

Kommentare

Steven Seigo ist der vorerst letzte Neuzugang der Kassel Huskies.
Steven Seigo ist der vorerst letzte Neuzugang der Kassel Huskies. © IMAGO/Bildbyran

Die Kassel Huskies haben ihre (vorerst) letzte Verpflichtung bekannt gegeben. Mit dem Kanadier Steven Seigo kommt ein Verteidiger, der schon in einigen europäischen Top-Ligen unterwegs war.

Seigo kommt aus dem kanadischen Dorf Edenwold in der Provinz Saskatchewan. In seinem Heimatland machte er auch die ersten Eishockey-Erfahrungen. 2009 folgte der Wechsel in die USA, wo er vier Jahre lang an der Michigan-Tech-Universität spielte. In seiner letzten Saison in Nordamerika - 2012/13 - machte er für Abbotsford Heat auch neun AHL-Spiele, wo auch Ex-Husky Mitch Wahl zum Aufgebot gehörte.

2013 folgte dann der Wechsel nach Europa. Und hier war der heute 32-Jährige in einigen Top-Ligen unterwegs. Er startete in Finnland bei Turun Palloseura (TPS) in der Liiga. Für die Mannschaft aus Turku machte er in zwei Jahren 113 Spiele (elf Tore, 26 Assists), ehe er 2015/16 in der KHL bei Dinamo Riga anheuerte. In der russischen Kontinental-Liga absolvierte er 53 Partien (vier Tore, 15 Vorlagen).

Seigo war schon bei zwei DEL-Vereinen aktiv

In den Folgejahren wechselte Seigo, den Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs als starken Skater mit sehr gutem Offensivspiel beschreibt, zunächst zurück nach Finnland (58 Spiele für Rauman Lukko, fünf Tore, neun Vorlagen), dann in die erste schwedische Liga (56 Spiele für Mora IK, fünf Tore, 16 Vorlagen) und 2018 erstmals nach Deutschland. Für die Straubing Tigers machte der Abwehrspieler in der DEL 53 Spiele und steuerte fünf Treffer und 15 Assists bei.

In den letzten drei Spielzeiten war er in Finnland für Vaasan Sport (20 Spiele, drei Tore, sieben Vorlagen), den ERC Ingolstadt (13 Spiele, zwei Tore, eine Vorlage) und zuletzt für HK Poprad in der Slowakei (32 Spiele, ein Tor, Assists) und erneut Mora IK (43 Partien, zwei Tore, 18 Torbeteiligungen) aktiv.

Auch Abschied von Rutkowski nun offiziell

Seigo ist bei den Huskies - Stand jetzt - neben Tim McGauley, Joel Lowry, Tristan Keck und Jamie Arniel der fünfte kanadische Importspieler. Da bei Keck der deutsche Pass aber wohl nur noch eine Frage der Zeit ist, käme Trainer Bo Subr nicht in Bredouille, einen der Kanadier auf die Tribüne setzen zu müssen.

Zugleich machten die Huskies den Abgang von Troy Rutkowski offiziell. Der Verteidiger war bereits am Mittwoch von seinem neuen Klub Asiago Hockey in Italien vorgestellt worden, am Donnerstag verkündeten auch die Huskies die Trennung.

Von Björn Friedrichs

Auch interessant

Kommentare