Huskies spielen zuhause mit neuem Jersey

Playoff-Trikot: Mehr Rot und mit Namen der Fans

+
Das neue Playoff-Trikot: Der derzeit noch verletzte Huskies-Stürmer Richie Mueller (links) und Teammanager Manuel Klinge präsentie ren es in der Spielerkabine.

Noch ist es ein Unikat in der Kabine der Kassel Huskies: das neue Playoff-Trikot.

Doch natürlich hat Teammanager Manuel Klinge die Jerseys, mit denen der heimische Eishockey-Zweitligist am Freitag, 13. März, in die K.o.-Runde der DEL2 startet, längst bestellt.

In den nächsten Tagen also werden die neuen Modelle ankommen. Die Wege sind ja nicht weit – Trikothersteller Kama sitzt in Kassel.

Im Eishockey ist es ja längst Tradition, dass sich die Teams für die sprichwörtlich fünfte Jahreszeit in der Saison etwas Neues einfallen lassen. Bei den Huskies kommt das neue Design knalliger, aggressiver daher. Der weiße Streifen auf der Brust und am Ärmel ist weg. Stattdessen liegt der Fokus nun auf der roten Bauchbinde mit dem Schriftzug Playoffs 2020. „Wir wollten es schlicht halten und haben bewusst auf Camouflage-Optik oder Feuer-Symbolik verzichtet. Und die Vereinsfarbe Rot ist bislang auch immer ein wenig zu kurz gekommen“, erklärt Klinge.

Das Besondere aber liegt im Detail und fällt erst bei genauerem Hinsehen ins Auge: In den roten Streifen integriert sind die Namen von Dauerkarteninhabern. Ein schöner Brückenschlag also zu ihren Anhängern, der den Huskies damit gelingt. Allerdings werden die Huskies nur in den Playoff-Heimspielen im neuen Jersey auflaufen. Für die Auswärtspartien ab dem Viertelfinale werden sie weiterhin die bewährten weißen Trikots tragen. Seit Samstag können die Fans das Playoff-Trikot im Fanshop vorbestellen, in dieser Woche ist das auch online über den Internet-Shop über die Homepage möglich (www.kassel-huskies.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.