Kassel Huskies: Am Sonntag als Favoriten nach Dresden

Kassel. Drei Spiele, drei Siege, neun Punkte und 13:4 Tore - das ist die bisherige Saisonbilanz der Huskies gegen Dresden.

Am heutigen Sonntag nun steht um 17 Uhr in der Sachsenmetropole das letzte Hauptrunden-Duell mit den Eislöwen auf dem Programm für die Kasseler Eishockey-Cracks.

Beim Wiedersehen mit gleich drei Ex-Huskies - René Kramer, Steve Hanusch und Thomas Pielmeier - sind die Nordhessen erneut Favorit. Denn zwei weitere Statistiken sprechen klar für die Mannschaft von Trainer Rico Rossi. Sein Kollege Franz Steer hat von den letzten 15 Duellen mit den Huskies nur eines gewonnen - mit den Starbulls Rosenheim 3:1 am 13. November 2016. Und: Bis zur gestrigen Partie in Freiburg verloren die Dresdner fünf Spiele hintereinander. Den letzten Erfolg gab’s am 5. Januar gegen Bad Nauheim - ein Hessenteam. Ein gutes Omen für die Eislöwen?

Fakt ist, dass die Sachsen im Kampf um die Viertelfinal-Qualifikation keine Geschenke mehr machen dürfen. Darauf müssen die Huskies gefasst sein. Welchen Wert haben schon Statistiken?

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.