Pimm führt Huskies zum Sieg

Erfolgreicher Saisonstart: Huskies schlagen Dresdner Eislöwen 3:1

Kassel. Sie sind wieder da. Zurück auf dem Eis. 3500 Zuschauer sind da zum ersten Spiel der Saison gegen Dresden. Und sie dürfen feiern: Die Eishockeyspieler der Kassel Huskies schaffen beim 3:1 (0:0, 1:1, 2:0) den erhofften Auftaktsieg.

Stürmer Braden Pimm ist mit zwei Toren im Schlussdrittel der Mann des Abends. So ein Auftakt kann mühsam sein. Das ist zu spüren. Es klappt längst nicht alles. Mancher Pass landet im Niemandsland der Eisfläche. Laufwege passen nicht. Die Qualität des Spiels schwankt erheblich. Fehlpässe im Aufbau schleichen sich immer wieder ein. Trotzdem müssen die Huskies nach den ersten 20 Minuten eigentlich führen. Sie haben, das wird in der gesamten Partie so bleiben, die deutlich höhere Anzahl an Chancen. Allein schon, weil sie komplette acht Minuten in Überzahl spielen.

Acht Minuten, das ist viel Zeit. Das sind viele Chancen. Die größte hat Braden Pimm in der 7. Minute, als er nach dem Zuspiel von Manuel Klinge dicht vor dem Gehäuse abzieht. Das sieht nach dem ersten Jubel aus, doch irgendwie kann Marco Eisenhut den Puck abfangen. Das Duell dieser beiden gibt es noch einige Male, auch Verteidiger Alex Heinrich hat zwei gute Schusschancen, doch acht Minuten verstreichen ungenutzt.

Und ein wenig können die Gastgeber sogar froh sein, dass sie zur Pause nicht hintenliegen. In der 18. Minuten kontern die Gäste. In Unterzahl. Alexander Höller kommt frei zum Schuss. Aber Markus Keller pflückt den Puck mit der Fanghand aus der Luft. Sehr cool, der Torhüter.

Diese erste Pause erleben übrigens auch beide Linienrichter mit. Einer aus dem Duo hatte im Stau gestanden – und war erst in der dritten Minute auf das Eis gekommen. Das gab natürlich Sonderapplaus.

Kassel Huskies starten die neue Saison gegen die Eislöwen Dresden

Und den gibt es bald auch für das erste Tor. Das fällt, nachdem die Huskies erst einmal zwei weitere Minuten Überzahl ungenutzt lassen. Aber dann gibt es einen Konter. Und dann trifft Neuzugang Patrick Klöpper vom Bullypunkt in den Winkel. Es läuft die 23. Spielminute. Das ist es, das erste Tor der Saison. Die Freude darüber dauert aber nicht lange. Drei Minuten später schlagen die Gäste zurück. Markus Garten schlenzt den Puck in den Winkel. Und so bleibt es ein schwieriges, ein irgendwie verkrampftes Spiel. Dem es Gradlinigkeit mangelt, an Zielstrebigkeit. In dem Klinge Pech hat, als er in der 35. Minute den Innenpfosten trifft.

Die Gastgeber bleiben also weiter irgendwie am Drücker, ohne richtig Druck zu machen. Und die Eislöwen ziehen weiter manche unnötige Strafzeit, ohne dafür bestraft zu werden. Oder?

Denkste. Als das Schlussdrittel beginnt, da haben die Huskies wieder Überzahl. Und jetzt ist es endlich soweit. Braden Pimm erzielt sein Tor. Aus spitzem Winkel in den Winkel. Wunderschön. Und wichtig. Diese Führung gibt Sicherheit. Die Gastgeber sind nun energischer, sicherer – und auch druckvoller. Sie wollen den dritten Treffer. Und bekommen ihn. Pimm hat zunächst Pech, trifft den Pfosten. Doch Sekunden später stochert er den Puck über die Linie (57.). 3:1 – und die ersten drei Punkte sind sicher. Weiter geht’s für die Huskies am Sonntag: Ab 17 Uhr sind die Kasseler zu Gast beim Vizemeister Bietigheim. 

SR: Müns/Oswald: 

Z: 3534, 

T ore: 1:0 (23:05) Klöpper (Hungerecker, Merl), 1:1 (27:45) Garten (Höller, Zauner), 2:1 (41:14) Pimm (Klinge, Heinrich - 5:4), 3:1 (56:24) Pimm (Koziol, Klinge), 

Strafminuten: Kassel 8 - Dresden 18.

Den Liveticker betreute Jens Nähler. Im Radio kommentiert haben Horst Seidenfaden und Gerd Brehm. Ein ausführlicher Spielbericht folgt in Kürze an dieser Stelle.

Der Ticker zum Nachlesen: 

Live Blog DEL2: EC Kassel Huskies - Dresdner Eislöwen
 

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten zu den Kassel Huskies direkt aufs Handy bekommen? Dann melden Sie sich hier für den kostenlosen WhatsApp-Dienst der HNA zu den Schlittenhunden an.

Rubriklistenbild: © Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.