Zwei Personalien aus der Eishockeywelt

Husky Kirsch nach Heilbronn, Pantkowski zur DEG

+
Kehrt nach Heilbronn zurück: Stürmer Justin Kirsch. 

Der Vertragsverlängerung von Gerald Kuhn folgt bei den Huskies überraschend der Abgang von Justin Kirsch (27). Der Kasseler Pantkowski geht zur DEG. 

Aber der Reihe nach. Der Deutsch-Kanadier Kirsch kehrt nach nur einer Saison beim Kasseler Eishockey-Zweitligisten zurück zum Ligarivalen Heilbronn, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat.

„Wir haben miteinander gesprochen und ihm ein Angebot unterbreitet“, erklärte Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs. „Aber Justin hat es abgelehnt und wollte gern zurück zu den Falken. Das ist okay, wir sind im Guten auseinandergegangen.“

Kirsch war immerhin mit 18 Toren und 27 Vorlagen in 50 Spielen der drittbeste Punktesammler der Kasseler. Ein Jahr zuvor in Heilbronn war noch auf 29 + 31 Zähler in 52 Spielen gekommen.

Einen neuen Arbeitgeber hat auch Mirko Pantkowski (21): Der aus Kassel stammende Torhüter geht aus Mannheim bzw. Heilbronn zur Düsseldorfer EG. Er folgt auf Nationalkeeper Mathias Niederberger, der Berliner wird.

„Mein Bruder Jan hat im Düsseldorfer Nachwuchs gespielt. Und man hat sich sehr um mich bemüht“, sagt „Pante“, Beim Traditionsklub von Manager Niki Mondt, einem Ex-Husky, wird er mit U20-Nationaltorhüter Hendrik Hane ein junges deutschen Duo bilden. „Wir kennen uns gut. Hendrik war mein Back-Up bei der U20-WM“, erklärt Pantkowski.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.