DEL 2

Stürmer unterschreibt für ein weiteres Jahr: Kanadier Trivino bleibt ein Husky

+
Spielt auch kommende Saison bei den Huskies: Corey Trivino

Die erste Ausländerstelle im Kader der Kassel Huskies für die Saison 2019/20 ist vergeben. Stürmer Corey Trivino wird weiter für den Eishockey-Zweitligisten auf Torejagd gehen.

Der 29 Jahre alte Kanadier hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Das haben die Huskies am Mittwochmittag bekanntgegeben. Erst kürzlich hatte Verteidiger Marco Müller seinen Vertrag bei den Huskies ebenfalls verlängert. 

Trainer Tim Kehler sagt: „Wir sind sehr froh, auch in der kommenden Saison Corey Trivino bei den Huskies zu haben. Er ist ein kompletter Spieler, zuverlässig in der eigenen Zone und hat zudem offensive Qualitäten. Er kann in allen Situationen spielen und macht seine Nebenleute besser. Dazu ist Corey eine starke Person, der sich während seiner Zeit in Kassel auf und neben dem Eis sehr professionell verhalten hat. Wir freuen uns auf eine komplette Saison mit ihm und wissen, dass er ein wichtiger Bestandteil für die nächste Saison ist.“

Trivino war Mitte November vom Villacher SV aus der Alpenliga EBEL nach Kassel gekommen. In 32 Einsätzen sammelte er 32 Punkte (14 Tore, 18 Vorlagen) und überzeugte mit einer starken Bullyquote von 60 Prozent. Eine Schultereckgelenkssprengung beendete seine Saison vorzeitig. Derzeit wird er in er der Reha wieder fitgemacht.  

Lesen Sie auch: Acht Spieler verlassen Kassel Huskies: Wer geht und wer bleibt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.