Nach Niederlage gegen Landshut

Kommentar zum Saison-Aus der Huskies: Raus mit Stolz

Kassel. Die Kassel Huskies sind ausgeschieden im Viertelfinale der DEL 2. Lesen Sie dazu einen Kommentar von Frank Ziemke.

Am Ende war noch einmal alles drin, was diese Huskies ausmachte. Dieser riesige Kampfgeist. Dieser Wille, sich nie geschlagen zu geben. Diese Fähigkeit, immer wieder Rückschläge wegzustecken. Sie haben sich von Verlängerung zu Verlängerung gekämpft - und am bitteren Ende das Aus im Playoff-Viertelfinale doch nicht verhindern können.

Dass der Weg den Aufsteiger aus Nordhessen nun nicht so weit geführt hat, wie man das nach einer fantastischen Hauptrunde vielleicht erwarten durfte, hatte einige Gründe. Vielleicht begann alles schon mit der Heimniederlage gegen Kaufbeuren, mit der auf der Zielgeraden Platz zwei verspielt wurde.

Statt Rosenheim hieß der Gegner nun Landshut. Ein Team, das auf dem Vormarsch war. Und das in den Playoffs mit allen Mitteln und allen Tricks kämpfte. Auch mit so albernen wie dem Torhüter-Theater von Freitag. Der Auftakt geriet daneben, weil die Huskies zur Verlängerung zu spät auf dem Eis erschienen. Ein Leistungsträger wie Adriano Carciola war als Folge einer Verletzung in der entscheidenden Phase nicht mehr in Bestform.

So kam einiges zusammen gegen einen starken Gegner. Was bleibt, ist aber die großartige Saison eines Aufsteigers. Die Huskies sind raus. Doch sie gehen stolz und erhobenen Hauptes.

Ende der Playoffs: Huskies verlieren gegen Landshut

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.