KOMMENTAR

Kehler bleibt Trainer bei den Huskies: Die Chance auf frischen Wind

Tim Kehler bleibt Trainer der Kassel Huskies. Zur Vertragsverlängerung des Kanadiers ein Kommentar von Sportredakteur Gerald Schaumburg.

Es ist das Signal, das nach zwei Spielzeiten des Abschwungs kommen musste: Tim Kehler soll die Huskies in eine neue sportliche Epoche führen – und an alte Erfolge anknüpfen. Mit einer neuen Spielergeneration, mit einem neuen System. Er erhält nun die Verantwortung für die Zusammenstellung des Kaders 2019/20. Das bedeutet nicht zuletzt auch: Nach fünf Jahren wird wohl die Ära von Rico Rossi enden, mit dem die Kasseler 2016 schon im zweiten Jahr DEL2-Meister waren. Allerdings wird darüber weiterhin nur intern gesprochen, schließlich hat der einstige Trainer und Noch-Sportdirektor einen Kontrakt bis 2020.

Mit der Vertragsverlängerung ihres Trainers bekommen die Huskies die Chance auf so dringend nötigen frischen Wind. Auf dem Eis vor allem, aber auch bei den Fans und im Umfeld. Schließlich sind sportliche Erfolge nicht nur die beste Eigenwerbung, sie schaffen auch ein besseres Klima. Intern, wo in der vergangenen Saison durch mehr Personal und klare Zuordnungen die Infrastruktur verbessert wurde. Aber auch und vor allem in der öffentlichen Wahrnehmung, wo die Huskies sich vom Glanz der 1990er-Jahre immer weiter entfernt haben.

Vor diesem Hintergrund ist Tim Kehler nun ein Hoffnungsträger im Kasseler Eishockey. Dem ein gutes Händchen und viel Glück zu wünschen sind.

Lesen Sie auch: Tim Kehler bleibt Trainer der Kassel Huskies

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.