Finne verkündet Abschied nach Playoffs

Eishockey-Trainer Kujala verlässt Bad Nauheim

+
Petri Kujala

Bad Nauheim. Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim muss sich nach dieser Saison einen neuen Trainer suchen.

Der Finne Petri Kujala wird den Verein aus der DEL2 im Sommer nach vier Jahren auf eigenen Wunsch verlassen.

Das bestätigten die Mittelhessen. „Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen - ich hatte hier eine tolle Zeit“, sagte Kujala. „Aber ich habe das Gefühl, gerade weil wir aktuell eine tolle Saison erleben, dass der richtige Zeitpunkt für uns gekommen ist, um etwas Neues zu erleben.“

Einen neuen Arbeitgeber habe der 47-Jährige nach eigenen Angaben noch nicht, berichtet die Wetterauer Zeitung. Mit zwei direkten Playoffqualifikationen in den vergangenen vier Jahren hat er allerdings beste Werbung in eigener Sache gemacht und dürfte Begehrlichkeiten geweckt haben.

Dass die Einschulung der älteren seiner beiden Töchter und der anstehende Umzug seiner Ehefrau Wenke mit den beiden Kindern nach Hilpoltstein in die Nähe von Nürnberg ausschlaggebend gewesen seien, verneinte er gegeben über der Wetterauer Zeitung. Die Familie hat dort gebaut.

Als Tabellenfünfter der Hauptrunde hat Bad Nauheim das Playoff-Viertelfinale der DEL2 erreicht. Ab Dienstag starten die Roten Teufel mit einem Auswärtsspiel in Kaufbeuren. Noch ist unklar, wer auf Kujala folgt. (mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.