Kurz gefragt: Maren Valenti über die Huskies, ihren Bruder Sven und ihr Radiodebüt

Ex-Eishockeyspielerin Maren Valenti (39) über ihre Radio-Premiere

Maren Valenti hat in ihrem Leben schon viel erreicht. Sie ist  eine der erfolgreichsten Frauen im deutschen Eishockey. Am Freitag gibt sie ihr Debüt als Kommentatorin bei Radio HNA.

Sie ist 164-fache Nationalspielerin (86 Tore, 64 Assists). Nahm 1990 schon mit 13 Jahren mit der A-Nationalmannschaft an einer WM teil und ist damit bis heute die jüngste WM-Teilnehmerin ihres Sports. Ging als einzige Frau einmal für ein DEL-Team, nämlich die Eisbären Berlin, aufs Eis. Arbeitet heute als Pop-Art-Künstlerin, und ist als Nachwuchstrainerin dem Eishockey verbunden geblieben: Sie trainiert rund 120 Kinder in den Altersklassen U8 bis U12 beim MERC Mannheim und den Jungadlern. Und am Freitag gibt die jüngere Schwester von Huskies-Verteidiger Sven Valenti ihr Debüt als Kommentatorin bei Radio HNA. Dann empfangen die Huskies die Starbulls aus Rosenheim. (19.30 Uhr, Eissporthalle). Wir haben vorab mit der 39-Jährigen gesprochen.

Frau Valenti, wie sind die Huskies in dieser Saison einzuschätzen? 

Maren Valenti: Brandgefährlich. Das einê oder andere Mal haben sie noch nicht so richtig zu ihrem Spiel gefunden. Aber sie gehören zu den starken Teams der Liga. Sie haben mehrmals nur knapp verloren. Die Konstanz, die ihnen noch fehlt, wird kommen.

Sprechen Sie mit Ihrem Bruder über die Spiele? 

Valenti: Wir telefonieren oft, aber nicht direkt nach den Spielen. Wir reden darüber, wie es gelaufen ist. Ich löchere ihn. Mich interessiert, wie er drauf ist, wie die Stimmung im Team ist.

Ihr Bruder Sven ist mit 40 der älteste Spieler der DEL 2. Was ist er für ein Typ? 

Valenti: Sven ist ein Profi durch und durch. Er lebt seinen Beruf - und das schon, seitdem er Profi geworden ist. Er hat eine Figur wie Spiderman und tut alles für seinen Körper. Er ist ein Vorbild, von dem die jüngeren Spieler nur profitieren können. Und ich freue mich, wenn bei Übertragungen der Huskies-Spiele sein Name genannt wird. Da passe ich dann ganz besonders gut auf.

Wie verfolgen Sie denn die Spiele? 

Valenti: Über den Liveticker und das Liveradio der HNA.

Schauen Sie auch besonders auf ihn, wenn Sie das Spiel mit kommentieren? 

Valenti: Nein. Um Gottes Willen, das würde er auch nicht so witzig finden. Aber natürlich sehe ich ein Spiel anders als mancher Zuschauer, weil ich aus dem Sport komme. Ich kann Spielzüge anders einschätzen und beurteilen. Auch mal erklären, ob hinter einem Fehlpass nicht eine gute Spielidee stand.

Sind Sie nervös vor Ihrem Debüt am Mirkofon? 

Valenti: Ich bin gespannt, der Respekt ist da. Viele Freunde hören zu. Aber ich rede sowieso gern, das wird mir helfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.