Young Huskies besiegen Frankfurt

EJK lässt Löwen alt aussehen

Tim Langensiepen

Kassel. Die Siegesserie des DNL2-Teams der Eishockeyjugend Kassel (EJK) geht weiter: Es schlug die Löwen Frankfurt gleich doppelt.

Semmler, Leontjev und Trattner legten früh den Grundstein zum 6:1 (1:0, 2:1, 3:0)-Sieg in Frankfurt. Nach dem Anschlusstreffer legten die Young Huskies im Schlussdrittel noch einmal kräftig nach: Langnese und Krüger (2) sicherten den Sieg.

In Kassel setzten sich die Young Huskies erst in der Verlängerung 6:5 (2:1, 2:0, 1:4/1:0) durch. Bollmann, Bergk, Langensiepen und Trattner schossen bis zur zweiten Pause eine 4:1-Führung heraus. Im Schlussabschnitt erzielten die Löwen nicht nur vier Tore, sondern mit der Schlusssirene auch den 5:5-Ausgleich. Schirmacher traf in der 62. Minute zum 6:5-Sieg für Kassel.

Mit einer 6:12 (2:4, 1:8, 3:0)-Niederlage starteten die Schüler der EJK in die Bundesliga. Betzold glich den frühen Rückstand aus (5.). Jonas Suffa erzielte den 2:3-Anschlusstreffer (16.). Danach zogen die Gäste davon. Die Treffer von Belen (2), Beutler und Krüger hatten nur noch statistischen Wert. (ca) Foto: ca/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.