1:5 gegen Weißwasser, 3:5 in Dresden

Es läuft derzeit einfach nicht rund bei den Huskies

Torschütze mit feinem Händchen: Husky Thomas Merl. Archivfoto:  Fischer

Kassel. 1:5 am Mittwoch daheim gegen Weißwasser, 3:5 zum Jahresausklang am Freitag in Dresden und Dienstag nun gegen die Eispiraten Crimmitschau um 19.30 Uhr in der Kasseler Eissporthalle – es läuft eine ostdeutsche Woche für die Eishockey-Huskies.

Und es läuft nicht wirklich rund bei den Puckjägern. „Es fehlen uns in einigen Bereichen die Konstanz und die Ordnung“, bilanzierte Trainer Rico Rossi daher nach der erneuten Niederlage bei den Eislöwen in Dresden.

Es stimmt nicht in der Defensive,die nach 23 Minuten einen 0:4-Rückstand quittieren musste. Es stimmt nicht in den Special Teams, die in ihrer Effektivität nur Platz elf in der Ligarangliste einnehmen. Ein Grund dafür mögen die vielen Verletzungen und personellen Ausfälle in diesen Wochen sein. Rossi aber macht sich darüber keinen Kopf: „Wir suchen nicht nach Ausreden, sondern nach Lösungen“, erklärt der Coach.

Für das Crimmitschau-Spiel am Dienstag ist da personell allerdings noch keine Besserung in Sicht. Umso wichtiger ist, dass Einstellung und Wille im Team stimmen. „Wie wir uns in Dresden nach einem 0:4-Rückstand zurückgekämpft haben, das war großartig“, lobt Rossi die Charakterstärke seiner Mannen, bei denen diesmal auch Carter Proft endlich viel disziplinierter agierte. Phil Hungerecker nach Rückpass von der Bande und Toni Ritter nach Steve Hanuschs perfektem Querpass jeweils in Überzahl sowie Thomas Merl mit filigranem Handgelenkschuss in den Giebel brachten die Huskies in ihren stärksten zwölf Minuten auf 3:4 (38.) heran – und Dresden in die Bredouille. Rossi: „Danach waren wir dem vierten Tor viel näher als die Eislöwen ihrem fünften.“

Doch ein Puckverlust von vier Kasselern in einer Situation gegen zwei Rivalen und folglich erneut völlig ungeordnete Defensive ermöglichten Rinkinen frei stehend den K.o.-Treffer zum 5:3.

Keine Huskies-Nachrichten mehr verpassen? Hier geht es zum kostenlosen HNA-Huskies-WhatsApp-Dienst

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.