Eishockey

Maxi Adam bleibt ein Husky - Kasseler auch mit Christ heute gegen Kaufbeuren, doch Duffy fehlt

Bleibt bis Saisonende ein Husky: Maximilian Adam (Mitte), hier gegen die Bad Nauheimer Felix Bick (links) und Jesper Kokkila. 
+
Bleibt bis Saisonende ein Husky: Maximilian Adam (Mitte), hier gegen die Bad Nauheimer Felix Bick (links) und Jesper Kokkila. 

Endspurt in der Hauptrunde der zweiten Eishockey-Liga: Mit dem letzten Doppelspieltag dieser Saison gehen die Huskies in die letzten sechs Duelle. 

Endspurt in der Hauptrunde der zweiten Eishockey-Liga: Mit dem letzten Doppelspieltag dieser Saison gehen die Huskies in die letzten sechs Duelle, in denen es für alle 14 Teams noch um jeden einzelnen Punkt geht. 

Rivale der Nordhessen ist diesmal der ESV Kaufbeuren, der am 14.02.2020 um 19.30 Uhr in der Kasseler Eissporthalle gastiert und am 16.02.2020 um 17 Uhr Gastgeber im Allgäu ist.

Die Lage

Den Klassenerhalt haben die Kasseler längst sicher, heute können sie auch den Einzug ins Viertelfinale schon perfekt machen. Dazu müssen sie zwei Punkte mehr holen als Kaufbeuren, als Bietigheim in Crimmitschau und als Ravensburg gegen Heilbronn. 

Auch die Rückkehr an die Tabellenspitze ist drin, wenn zugleich Freiburg im Topspiel gegen Frankfurt leer ausgeht.

Der Ausblick

Nach sechs Spielen Pause wird Torwart Leon Hungerecker heute seinen 14. Einsatz bestreiten. Das mögliche Motto gibt Noureddine Bettahar vor: „Wir haben weiterhin eine super Stimmung im Team und sportlich einen sehr soliden Grundstein gelegt. 

Aber jetzt wird es Zeit, zu den Basics zurückzukehren, aus unserem kleinen Tief herauszufinden und Schwung zu holen für die Playoffs“, sagt der 25-jährige.

Das Personal

Nun hat es ausgerechnet auch noch Ben Duffy erwischt. Der Einsatz des Huskies-Topscorers und Offensivstrategen ist unwahrscheinlich, nachdem er sich im Training verletzt hat. Aber die Rückkehr von Michi Christ, Bettahar sowie Eric Valentin sollte die Kasseler stärken. 

Und noch eine gute Nachricht gibt es: Maxi Adam wird nun wie erwartet bis zum Saisonende ein Husky sein. Sein Vertrag in Wolfsburg wurde zugunsten seines Engagements bei den Blau-Weißen aufgelöst.

„Ich freue mich, dass ich hier bin, denn wir können Großes erreichen“, sagte der aus Görlitz stammende Adam. Der 21-Jährige wurde bei den Eisbären Berlin ausgebildet und hat in seinen acht Einsätzen bei den Huskies auf Anhieb als Verteidiger und Stürmer überzeugt. 

„Ich wurde wirklich gut aufgenommen und erlebe die Huskies als sehr professionell“, sagt der Neue, den Trainer Tim Kehler aufgrund seines Tempos, seiner Energie und seines Talents als „super Verstärkung“ bezeichnet.

Der Gegner

Dreimal in Folge stand der ESV Kaufbeuren zuletzt im Halbfinale. In dieser Saison aber werden die Allgäuer vom ersten Tag an von extremem Verletzungspech gebeutelt. 

Und kaum dass sie sich mit jedem Rückkehrer wieder ein Stück näher an die Viertelfinalplätze herangekämpft hatten, muss Trainer Andi Brockmann nun schon wieder auf fünf Leistungsträger verzichten. 

Darunter sind die Finnen Jere Laaksonen und Antti Kerälä, der zweitbeste Scorer hinter dem überragenden Sami Blomqvist (33 Tore + 29 Vorlagen), sowie Torwart Stefan Vajs.

Um es dennoch unter die ersten Sechs zu schaffen, wurde aber starker Ersatz geholt. Der einstige Bietigheimer Meistertorwart Ilya Sharipov (25) kommt von DEL-Klub Schwenningen, Verteidiger Jan Bednar (21) vom Ligarivalen Bad Tölz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.