HNA-Meinung: Spieler müssen Respekt wiedergewinnen

Nach den Prügelszenen bei den Huskies: "Warum muss das sein?"

Ein Kommentar zu den Prügelszenen bei den Huskies von Sportredakteur Frank Ziemke.

Video von der Pressekonferenz

Die Fans waren überwiegend begeistert. Das kann ohne Vorwurf festgestellt werden. Weil diese Reaktion auf eine Prügelorgie zeigt, dass nicht alles bei der Randale auf Kasseler Eis richtig ernstgenommen werden muss. Als die Fäuste flogen, hatte das auch etwas von Gladiator, von Wrestling. Viel Show war da im Spiel.

Das ist das eine. Das andere ist: Warum bitte muss das eigentlich sein? Und vor allem: Hätte es nicht irgendwann auch mal gut sein müssen? Aufgeheizte Stimmung hin oder her. Irgendwann sollte die Vernunft zurückkehren. Bei den Spielern. Bei den Trainern. Auch bei den Fans. Gelegenheit, herunterzufahren, die Gemüter zu beruhigen, gab es schließlich reichlich.

Doch nicht einmal lange Pausen wegen des ausfallenden Lichtes sorgten für Besonnenheit. Jeder Unterbrechung folgten die nächsten Prügeleien – solange bis das Schiedrichtergespann drastische Strafen verhängte. Und als der Schlagabtausch auf dem Eis endete, ging er verbal zwischen den Trainern weiter. Von Rico Rossi kam schließlich der Satz: „Wir werden niemals Freunde.“

Müssen sie auch nicht. Aber Respekt voreinander sollten sie haben. Und ihn dringend wiederherstellen – schließlich treffen beide Teams mindestens noch zweimal aufeinander. Damit zurück zu den Fans: Die forderten, auch das nicht ganz ernsthaft, in Gesängen auch noch einen Kampf der Torhüter. Gut, dass es dazu nicht mehr kam. Das wäre endgültig nicht mehr spaßig gewesen.

Lesen Sie dazu auch

- 2:5-Pleite und eine Prügelorgie

Der Spielbericht im Video

Die Fotos vom Spiel

Bilder des Spiels: Huskies gegen Bremerhaven

Rubriklistenbild: © Schachtschneider/HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.