Siegtorschütze gegen Landshut 

Patrick Klöpper: Rückkehrer und gleich Mann des Abends 

+
Erzielte das entscheidende Tor: Huskies-Rückkehrer Patrick Klöpper.

Diesen Freitag wird Huskies-Stürmer Patrick Klöpper so schnell nicht vergessen: Abschied aus Crimmitschau, Dienstbeginn beim alten und neuen Klub und dann gleich Siegtorschütze. 

Es gibt diese Tage, die eigentlich schon vollgepackt und aufregend genug sind. Und die dann noch ein Ende nehmen, das fast schon kitschig anmutet. Fragen Sie mal Patrick Klöpper. Denn sein Freitag hatte es in sich. 

Ein Freitag, an dem er morgens seinen alten Klub Crimmitschau verließ und abends für seinen neuen Arbeitgeber Kassel mit dem einzigen Treffer des Abends beim 1:0 gegen die Lausitzer Füchse drei Punkte sicherte.

Huskies-Fans feierten Rückkehrer Patrick Klöpper

„Ein ziemlich schönes Heimdebüt“, stellte nicht nur Huskies-Trainer Tim Kehler nach Spielende fest. Auch die Fans feierten Klöpper und den überragenden Torhüter Jerry Kuhn, der zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Gegentor geblieben war, mit Sonderapplaus.

Balsam auf die Seele für einen, bei dem es bei den Eispiraten Crimmitschau in dieser Spielzeit nicht so gelaufen war wie erhofft. Nach einer starken Saison, die abrupt mit einem Kieferbruch geendet hatte, fand er sich in dieser Spielzeit in neuer Rolle und als Stürmer der vierten Reihe wieder. Glücklich war er nicht.

Kontakt zu den Kassel Huskies ist nie abgebrochen

„Ich habe nicht gesehen, dass ich mich so weiterentwickeln konnte“, sagt er rückblickend. „Ich habe mir lange Gedanken gemacht.“ Und dann kam eins zum anderen: Die Drähte zu den Huskies, für die Klöpper 2017/18 55 Spiele absolviert hatte (elf Tore, zwölf Vorlagen), waren nie abgerissen. Der Duisburger wäre schon 2018 gern geblieben. Im Kasseler Kader wiederum war nach dem Abgang von Mark Ledlin noch ein Platz frei – und so trägt der 25 Jahre alte Angreifer nun wieder das blau-weiße Trikot.

„Am Freitagmorgen bin ich um sieben Uhr mit allen Klamotten im Sprinter in Crimmitschau aufgebrochen. Um 9.50 Uhr war ich an der Eissporthalle, um 10 Uhr habe ich zum ersten Mal mit den Huskies auf dem Eis gestanden“, berichtet Klöpper. „Von der Mannschaft bin ich super aufgenommen worden. Sie hat eine hohe Qualität, ist ein eingeschworener Haufen. Aber die Jungs haben es mir wirklich leicht gemacht.“

Die neue Wohnung in Kassel ist auch die alte

Später ging’s noch ins Autohaus und weiter zum Auspacken in die neue Wohnung in Baunatal, die kurioserweise doch auch irgendwie eine alte ist: „Hier habe ich schon beim ersten Mal gewohnt“, erklärt er und lacht. Immerhin: Auch für eine halbe Stunde Schlaf am Nachmittag reichte die Zeit noch – und weil mit der Lizenzierung alles klappte, stand er am Abend auf dem Eis, wo er dann die 42. Minute so erlebte: „Ich komme von der Strafbank, habe gesehen, dass Noureddine die Scheibe hat und geschrien: hier, hier.“ Noureddine Bettahar hörte diesen Ruf, legte ab, Klöpper sprintete los und versenkte den Puck im kurzen Winkel. „Umso schöner, dass es geklappt hat.“

Der Jubel war groß, der Applaus von den Fans herzlich. Auch später bei der Gesprächsrunde in der Champions Bar. „Das war emotional, der tolle Empfang der Fans“, sagt er. Und es war der Schlusspunkt unter einen Freitag, den er so schnell wohl nicht vergessen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.