Kasseler verabschieden sich mit einem Spektakel

Kommentar zum Playoff-Aus für die Huskies: Raus mit viel Applaus

+

Es sollte nicht sein: Die Kassel Huskies haben am Freitagabend auch das vierte Spiel der Playoff-Halbfinal-Serie gegen die Löwen Frankfurt verloren - und das war es dann mit der Saison. Sportredakteurin Michaela Streuff blickt auf die letzten Monate zurück.

Nun ist sie beendet, die Eishockey-Saison für die Huskies. Doch was war das für ein Abschied. Mit einem Spektakel verabschieden sich die Kasseler aus dem Halbfinale und damit aus einer Serie, deren Ende zwar früher kam als erwartet, doch mit einem Auftritt, der lange in Erinnerung bleiben wird. Huskies, die ihrem Ruf gerecht werden, wirklich niemals aufzugeben, und erst in den Comeback-Königen von Frankfurt ihren Meister finden. Natürlich trübt das Aus nach nur vier Spielen die Freude, der Re-Sweep der Löwen tut weh. Aber ist die Enttäuschung verklungen, dann bleibt festzuhalten: Diese Huskies haben auch 2016/17 eine klasse Saison gespielt. Diese Playoff-Halbfinalserie war die Zugabe. Die Meisterschaft konnte und durfte nicht die Messlatte für diese Spielzeit sein.

Kassel Huskies verlieren 6:7 gegen Frankfurt

Die Mannschaft hat einen Umbruch durchlaufen. Trotzdem hat das Team Spaß gemacht: Es hat das Summergame in Frankfurt gewonnen. Es hat im Großteil der Derbys triumphiert, jene Spiele, die das Salz in der Suppe der Hauptrunde sind. Es hat neue Publikumslieblinge hervorgebracht wie Toni Ritter und Phil Hungerecker, der als Talent kam und ebenso wie Ritter als Leistungsträger zurückkehren wird. Außerdem haben die Huskies das Fundament gefestigt, auf dem sie aufbauen. Hauptsponsor VW bleibt, Identifikationsfiguren wie Manuel Klinge und Alex Heinrich haben langfristige Verträge unterschrieben. Das sind positive Signale für 2017/18. Auch das darf bei der Betrachtung dieser Saison nicht vergessen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.