Eishockey

Ryon Moser kommt aus Freiburg zu den Kassel Huskies

Kommt nach Nordhessen: Ryon Moser

18 Tore in 47 Punktspielen, davon drei gegen die Kasseler – mit dieser Empfehlung verlässt Ryon Moser den Zweitliga-Rivalen EHC Freiburg und heuert in Nordhessen bei den Huskies an.

Der Deutschkanadier ist 27 Jahre alt und als Linksaußen ein potenzieller Nachfolger für Adriano Carciola. Der nächste Neuzugang der Eishockey-Huskies aus Alliston bei Toronto hat in Lethbridge in der Western Hockey League begonnen, spielte für die Swift Current Broncos und ging dann nach fünf Jahren an der Uni Lethbridge ohne Umwege wie AHL oder ECHL im Sommer 2018 direkt nach Freiburg. Inklusive Relegation bestritt er 61 Einsätze für die Breisgauer, kam als zweitbester Punktesammler insgesamt auf 22 Tore, 23 Vorlagen und eine Bilanz von -4. Trainer Tin Kehler hat Moser seit Jahren im Visier und sagt: „Er hilft, unser Team größer, schneller und in der Breite torgefährlicher zu machen.“

Der Fanshop Eissporthalle ist ab sofort samstags von 11 bis 13 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.