Huskies treffen heute auf Verfolger Crimmitschau

Kassel. Drei Spiele, drei Siege – die Eispiraten Crimmitschau sind perfekt ins neue Jahr gestartet. In Bayreuth, in Frankfurt und gegen Dresden waren die Westsachsen erfolgreich.

In Bad Nauheim wurde dieser Aufwärtstrend am Freitag gestoppt (2:3), dennoch wollen sie heute im zweiten Teil ihres hessischen Wochenendes den Rückstand von nur noch vier Punkten auf die Kasseler weiter reduzieren – um 17 Uhr ist erstes Bully gegen die Huskies.

Ihr erstes Gastspiel im Sahnpark gewannen die Nordhessen mit 4:3 im Penaltyschießen, als der derzeit verletzte James Wisniewski ins Schwarze traf. Interessant: Zuvor waren in der regulären spielzeit sowohl Adriano Carciola als auch Eispiraten-Goldhelm Jordan Knackstedt zweimal erfolgreich. Die Partie in Kassel dann war der beste beste Auftritt der Nordhessen in dieser Saison: 7:0 hieß es am Ende, nachdem Evan McGrath zwei Tore erzielt und drei weitere vorbereitet hatte.

Ein Spiel und ein Ergebnis, das für die Crimmitschauer nun besondere Motivation sein wird. Kämpfen sie doch vehement um Platz sechs und damit die direkte Qualifikation für das Playoff-Viertelfinale – nach Rang 14, 10, 12, 12 und 10 in den letzten Jahren.

Alles zum Spiel der Huskies gegen Freiburg von Freitag lesen Sie hier und hier.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.