Löwen Frankfurt in Hessenliga zu Gast

Spitzenspiel für 89ers am Sonntag

Manuel Six

Kassel. Erster gegen Zweiten. Nord gegen Süd. Kassel gegen Frankfurt: In der Eishockey-Hessenliga kommt es am Sonntag zum Spitzenspiel: Ab 18.30 Uhr empfangen die EJ Kassel 89ers die Löwen Frankfurt zum Derby in der Eissporthalle.

„Die Löwen werden in dieser Saison wohl unser stärkster Gegner sein“, mutmaßt Kassels Trainer Manuel Six. „Frankfurt hat viele Spieler in seinen Reihen, die im vergangenen Jahr noch Oberliga gespielt haben.“ Darunter mit Daniel Körber, der in der Saison 1998/99 auch für Kassel gespielt hat, ein alter Bekannter. Körber, der sechs Länderspiele für Deutschland und 318 DEL-Spiele absolviert hat, feiert am Sonntag übrigens seinen 41. Geburtstag.

Six fordert von seiner Mannschaft hundertprozentige Bereitschaft. Und auch Kapitän Paul Sinizin ist sich sicher: „Frankfurt wird uns alles abverlangen. Wir werden um jeden Zentimeter Eis kämpfen müssen.“ Die Bambini der EJK werden ein Vorspiel vor der Partie absolvieren und dann gemeinsam mit den 89ers einlaufen. In den Drittelpausen haben Fans die Möglichkeit, ein 89ers Trikot zu gewinnen. Der Eintritt ist wie immer frei. (ca) Foto:  Koch

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.