1. Startseite
  2. Sport
  3. Kassel Huskies

Torflut mit Tempo - Huskies siegen 16:0

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gerald Schaumburg

Kommentare

null
In Jubelpose: Beim Triumph in Netphen traf Husky Michi Christ (rechts) schon nach neun Sekunden zum 1:0. © Archivfoto: Fischer

Netphen. Am Freitag noch hatten sie Essens Torwart Christian Lüttges fast zum Helden gemacht, am Sonntag brauchten die Huskies lediglich neun Sekunden, um ins Schwarze zu treffen.

Schon der erste Angriff der Kasseler Eishockey-Cracks war erfolgreich, und Michi Christ brach mit dem 1:0 nicht nur den Bann, er sorgte beim Oberliga-Schlusslicht EHC Netphen auch für einen traurigen Rekord: Sein Treffer war schon das 200. Gegentor, das die Siegerländer in dieser Saison kassierten. Und da die Huskies mit den Hausherren weiterhin Schlitten fuhren, kehrten sie als 16:0 (8:0, 4:0, 4:0)-Sieger heim.

18:3 hatten die Kasseler das Hinspiel gewonnen, auch diesmal hatten sie keine Mühe mit der durch Verletzungen dezimierten Amateurtruppe. Nach dem rekordverdächtig schnellen 1:0 legten Manuel Klinge, Marc Roedger und erneut Manuel Klinge bis zur fünften Minuten schon ein 4:0 vor, ehe sie den wacker kämpfenden Gastgebern eine kurze Verschnaufpause gönnten.

Für die Netphener war das Tempo viel zu hoch. Alex Heinrich mit einem Doppelschlag, Manuel Klinge und dann auch sein Bruder Dennis Klinge, der sich im dritten Sturm mit Stefan Heinrich abwechselte, schraubten das Resultat noch bis zur ersten Drittelpause auf 8:0 hoch. Die bemühten Netphener gaben ihr Bestes, doch das war gegen diese Kasseler nicht gut genug.

Vor lediglich 200 Zuschauern in der eiskalten, teilweise offenen Halle haderten sie zudem mit Schiri Merkel und kassierten zwei Disziplinarstrafen wegen Reklamierens. Die Torflut war so nicht zu stoppen, und am Ende hatte allein Manuel Klinge fünfmal und Alex Heinrich dreimal ins Schwarze getroffen.

Tore: 0:1 (0:09) Christ (M. Klinge, Sikora), 0:2 (2:41) M. Klinge (Valenti, Christ), 0:3 (3:18) Roedger (Mikesz, A. Heinrich), 0:4 (4:54) M. Klinge (Sikora), 0:5 (9:35) A. Heinrich (Roedger, Mikesz), 0:6 (12:54) A. Heinrich (Mikesz), 0:7 (16:28) M. Klinge (Christ, Engel), 0:8 (18:27) D. Klinge (E. Grund), 0:9 (28:29) M. Klinge Sikory, Christ), 0:10 (33:56) M. Klinge (Christ), 0:11 (35:18) Hilgenberg (Mikesz, A. Heinrich), 0:12 (36:48) Christ (Sikora, E. Grund), 0:13 (41:50) Mikesz (Roedger), 0:14 (55:00) A. Heinrich, 0:15 (57:47) Roedger (A. Heinrich, Valenti), 0:16 (58:37) S. Heinrich (Böhm, Berendt) Schiedsrichter: Merkel (Berg. Gladbach). Zuschauer: 200

Von Frank Kruppa

Auch interessant

Kommentare