HNA-Kommentar

Trainerwechsel bei den Kassel Huskies: Die Zeit war reif

+
Der Neue und der Alte: Bobby Carpenter (links) und Rico Rossi bei der Vorstellung von Carpenter am Mittwoch in der Eissporthalle.

Bobby Carpenter löst Rico Rossi bei den Kassel Huskies als Cheftrainer ab. Das schafft die Chance für eine Trendwende - und nimmt den Spielern jedes Alibi. Ein Kommentar.

Die Zeit war reif für einen Wechsel. Und es ist unerheblich, ob der Trainertausch bei den Huskies von langer Hand geplant war – was durchaus glaubhaft ist – oder spontan erfolgte. Mit Bobby Carpenter gibt es nun die Chance, wohlgemerkt keine Garantie, zunächst sportlich und damit auch emotional bei Fans und Sponsoren die Trendwende zu schaffen. Seine Verpflichtung nimmt den Spielern jedes Alibi.

Der Neue kommt mit Bedacht daher, nicht als Haudrauf, der sofort alles umkrempelt. Ein Mann mit 1318 NHL-Einsätzen sowie Trainerstationen in AHL, NHL und KHL weiß, wie Eishockey funktioniert. Seine Erfahrung kann den Huskies nutzen. Dass man sich gegenseitig kennt und vertraut, macht den Einstand leichter. Aber erst die Zeit, die Carpenter zurecht für seinen Neubeginn einfordert, wird zeigen, ob ein Neuer ohne jeden Stallgeruch und mit vollends neuer Sicht auf Lage und Struktur der Huskies nicht noch besser wäre.

Ein Wort noch zu Rico Rossi: Wer das Traineramt in Kassel nicht als Job sieht, sondern die Huskies rund um die Uhr voller Herzblut lebt, und wer so akribisch für sein Team arbeitet, der hat das Vertrauen und das lange Festhalten an ihm verdient. Trotz der anonymen, respektlosen Heckenschützen in den Internetforen, die dem Kasseler Eishockey keineswegs genützt haben. Rossi hat den Huskies als Persönlichkeit gutgetan und bewiesen, dass er junge Spieler besser macht. Also macht es auch Sinn, in anderer Position weiter auf diese Stärke zu setzen.

Lesen Sie auch: Neuer Carpenter im Video, Stimmen zum Rossi-Aus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.