Kassel Huskies: Liesel Burk (85) nach schwerer Krankheit verstorben

Kassel Huskies: Trauer um den treuesten Fan

Der gefragteste Fan: Liesel Burk wurde 2008 sogar zum Fernsehstar. Foto: Koch

Kaufungen. Sie gehört zu den Huskies wie der Herkules zu Kassel. Doch in der nächsten Saison wird in der Eissporthalle ihr Stammplatz in Block C, Reihe 11, Sitz 15 leer bleiben: Liesel Burk, der bekannteste und wohl auch treueste Fan des Kasseler Eishockeys, ist tot.

„Oma Liesel“, wie sie von den meisten genannt wurde, verstarb nach einer Meldung der Huskies in der vergangenen Woche, nur einen Tag nach ihrem 85. Geburtstag. Über viele Jahre hatte sie mit großer Stärke und viel Humor eine schwere Erkrankung ertragen, vor einem Jahr setzte ihr ein schwerer Schlaganfall jedoch weiter zu, und Liesel Burk kam ins DRK-Altenpflegeheim nach Kaufungen. Dort wurde sie noch am Donnerstag von Fans besucht.

„Ich weiß, dass ich irgendwann hier sterben werde. Aber es muss ja nicht heute sein.“ Das hat Liesel Burk am 25. April 2008 in der Eissporthalle gesagt, als es im dramatischen Endspiel ihrer Huskies um die Zweitliga-Meisterschaft gegen Landshut nach 60 Minuten noch 2:2 stand. Wenig später feierte sie mit Tausenden den Siegtreffer Drew Bannisters - mittendrin in der Meute ihrer Lieblinge.

„Für meine Jungs mache ich alles, sie sind mein Leben“, betonte die unverwüstliche Frohnatur stets. Seit 1980 war sie Fan, backte seither ungezählte Kuchen für die Spieler, flickte eingerissene Trikots und hütete auch schon mal die Kinder. Stets voller Zuversicht, immer mit einem kessen Spruch auf den Lippen. „Ich bin in Mainz geboren und mit Rheinwasser getauft. Jetzt weißt du, warum ich so ein verrücktes Huhn bin.“ Das mit blauer Fan-Perücke aufkreuzte und nach großen Siegen allzu gern auch im hohen Alter noch auf allen Vieren übers Eis rutschte und mit ihren Jungs die Raupe vollführte.

Liesel Burks Tod geht vielen Weggefährten nahe, auch zahlreiche Spieler aus Europa und Nordamerika nehmen Anteil. Dennoch wünscht sich die Familie einen stillen Abschied im kleinsten Kreis von dieser besonderen Frau. (sam)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.