"Er hat einen natürlichen Torinstinkt" 

Auch Stürmer Tyler Gron bleibt ein Husky

+
Tyler Gron

Kassel. Der Kader der Huskies wächst weiter: Auch Tyler Gron hat seinen Vertrag beim Kasseler Eishockey-Zweitligisten um eine Saison verlängert. Das hat der Klub am Montagmittag bekanntgegeben.

Der gebürtige Kanadier besitzt dank eines deutschen Großvaters väterlicherseits einen deutschen Pass. Der 28 Jahre alte Flügelstürmer, der auch als Center eingesetzt werden kann, kam während der Saison im Tausch für Lukas Koziol vom Ligakonkurrenten aus Frankfurt. 

Die Löwen hatten einen jungen Spieler gesucht, die Huskies hingegen einen erfahrenen Rechtsschützen. Ende Januar wechselten die Angreifer die Klubs – und beide haben nun ihre Verträge verlängert. „Er hat einen natürlichen Torinstinkt. Er sucht permanent den Weg nach vorn, ohne die Defensive zu vernachlässigen. Außerdem ist er ein hervorragender Überzahl-Spieler“, bringt Huskies-Trainer Rico Rossi Grons sportliche Qualitäten auf den Punkt. „Das hat uns damals schon beeindruckt, als wir ihn verpflichtet haben.“ 

Die Vertragsverlängerung war nur Formsache. „Wir mussten die medizinischen Angelegenheiten abwarten. Deshalb hat es ein wenig länger gedauert.“ Denn Gron hatte sich am Ende der Playoffs einen doppelten Kieferbruch zugezogen. Der ist längst operiert und verheilt und der Angreifer wieder fit. Gron ging in der Hauptrunde 13-mal für die Huskies aufs Eis (sechs Tore, fünf Vorlagen). 

In den Playoffs war er dann ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub einer der gefährlichsten Kasseler und erzielte in den sechs Viertelfinal-Partien vier Tore. In der DEL2 waren zuvor auch Ravensburg (12 Spiele, 10 Tore, 3 Vorlagen), Heilbronn (48/ 22/ 31) und eben Frankfurt (39/21/11) seine Arbeitgeber. 

Seine starke Quote war das eine, die menschliche Komponente das andere Argument, ihn weiter in Kassel zu halten. Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs betont: „Wir sind auch davon begeistert, wie Tyler außerhalb der Eisfläche mit seinen Mitspielern umgeht.“ Und was sagt der weiterverpflichtete Huskies-Stürmer selbst? 

„Mit den Huskies habe ich die Möglichkeit, eine Meisterschaft zu gewinnen. Zudem ist jedes Spiel vor diesen großartigen Fans ein spezielles Erlebnis.“ 

Tor des Jahres: Bei der Wahl zum Tor des Jahres ist Tyler Gron einer der Kandidaten.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.