Jetzt-erst-recht-Tickets

Vor dem Derby: Ausfälle bei den Huskies, Trikot-Versteigerung und Kostümprämierung

+
Gegen Frankfurt nicht dabei: Adriano Carciola.

Neben Adriano Carciola (Muskelfaserriss) fehlt den Kassel Huskies am heutigen Freitag im Derby gegen die Löwen-Frankfurt auch Sam Povorozniouk (Unterkörperverletzung).

Von den Wolfsburger Förderlizenzlern ist lediglich Alexander Karachun dabei. Die Löwen müssen auf Ex-Husky Mike Card und Stürmer Antti Kerälä verzichten, Dominik Meisinger und Mathieu Tousignant sind fraglich. Wir übertragen das Derby live im Radio und im Ticker.

Versteigerung der Halloween-Trikots

Beim Hessenderby versteigern die Huskies in der Championsbar gegen Barkasse die getragenen Halloween-Trikots von Sam Povorozniouk, Richie Mueller, Alex Heinrich, Derek Dinger, Mike Little, Adriano Carciola, Marco Müller, Michi Christ, Matt Neal, Nick Walters, Leon Hungerecker und Lucci Krüger. 

Sechs ab 18.30 Uhr, sechs nach dem Spiel, die beim Spielertalk von den Akteuren übergeben werden.

Kostümprämierung zu Halloween

Ab 17 Uhr gibt es in der Championsbar alle Getränke zum halben Preis. Wer im Halloween-Kostüm kommt, kann bei einer Kostümprämierung Preise gewinnen, darunter Vip-Karten. Teilnehmer melden sich in der ersten Drittelpause bei Sven Breiter an der Sprecherkabine; die Prämierung erfolgt in der zweiten Pause.

Jetzt-erst-recht-Tickets

Unter dem Motto „Jetzt erst recht“ gibt es noch bis 15. November eine Dauerkarte für die restlichen 19 Heimspiele – inklusive des heutigen Derbys. Rabatt: Zwei bis drei Einzeltickets. Erhältlich im Fanshop, bei Reservix-Vorverkaufsstellen und auf www.kassel-huskies.de.

Vor dem Derby hat sich Kassels neuer Trainer Trainer Bobby Carpenter zu seinen ersten Eindrücken und den Perspektiven geäußert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.