Sohn von Ex-Huskies-Spieler Sven Valenti zieht es nach Kanada

Eishockey: Yannik Valenti unterschreibt in Vancouver

+
Bei der Verabschiedung des Vaters in Kassel: Yannik Valenti (rechts) beim Trikottausch mit Papa Sven.

Kassel. Yannik Valenti hat bei den Vancouver Giants unterschrieben. In der nächsten Saison wird der 17-Jährige in Kanada auf dem Eis stehen.

Dass ihn die Vancouver Giants frühzeitig gedraftet hatten, war bekannt. Im Juli hatten wir darüber berichtet.Nun aber hat Yannik Valenti Nägel mit Köpfen gemacht. Der 17-Jährige von den Jungadlern Mannheim hat beim kanadischen Klub für die Saison 2018/19 unterschrieben und wird im Sommer den Sprung über den großen Teich an die kanadische Westküste wagen.

Die Giants haben das aber nicht nur als Breaking News auf ihrer Homepage und in den sozialen Netzwerken verkündet - sie führten auch gleich ein längeres Telefoninterview mit dem Sohn von Huskies-Dauerbrenner Sven Valenti. Valenti Junior erklärte – in fließendem Englisch übrigens –, dass er den nächsten Schritt gehen wolle und dass sein Vorbild der deutsche NHL-Profi Leon Draisaitl ist. Der spielt ebenfalls in Kanada für die Edmonton Oilers.

Und: Yannik Valenti gilt als „prospect eligible“ und somit als ein möglicher Kandidat für den NHL-Draft 2019, die große Talentbörse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.