Eishockey: Knaben gewinnen 4:0 und 6:5

Zwei Erfolge für EJK

Führte sein Team zu zwei Siegen: Knut Vogel. Foto:  Fischer/nh

Kassel. Erfolgreiches Wochenende für die Knaben der Eishockeyjugend Kassel (EJK): In der DEB-Westgruppe setzte sich die Mannschaft von Trainer Knut Vogel zunächst zu Hause gegen das 1b-Team aus Krefeld durch und gewann auswärts bei der 1b-Mannschaft der Iserlohn Roosters.

Gegen Krefeld war die EJK von Beginn an spielbestimmend, am Ende stand ein 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Erfolg zu Buche. Es dauerte bis zur 22. Minute, ehe Jonas Schweinsberg mit seinem Tor zum 1:0 den Bann brach. Yanik Belen (26.) und Tom Geischeimer (38.) erhöhten bis zur Pause auf 3:0. Am Ende traf Schweinsberg erneut (45.).

Deutlich knapper ging es beim 6:5 (2:1, 3:2, 1:2)-Sieg in Iserlohn zu. Die Gäste gingen in der vierten Minute in Führung, glichen bis zur 37. Minute mehrfach die Führung der EJK aus. Vor der zweiten Pause sorgten dann jedoch Tilo Beutler und Yanik Belen für die Vorentscheidung. Trotz zweier Gegentreffer in Schlussabschnitt nahmen die Young Huskies die Punkte mit nach Hause. Tore: Beutler (2), Belen, Betzold, Krüger, Schweinsberg. Die Kleinschüler unterlagen mit 6:7 in Krefeld.

Zum ersten Mal in der laufenden NRW-Bezirksliga-Saison haben Kassels Eishockeydamen Federn gelassen: In Königsborn kamen die Ice Cats nicht über ein 2:2 (1:2, 1:0, 0:0) hinaus. Stefanie Kröger (10.) und Elena Haudel (24.) glichen die Führung aus. (ca)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.