Eishockey: DNL-II-Team verliert zweimal gegen Chemnitz, Knaben und Kleinschüler triumphieren

Zwei Pleiten und zwei Kantersiege

Milan Mokros

Kassel. Durchwachsenes Wochenende für die Eishockeyjugend Kassel (EJK): Während das DNL-II-Team zwei Mal verlor, verließen Knaben- und Kleinschülermannschaft das Eis als Sieger. Das Team von Trainer Milan Mokros unterlag in der heimischen Eissporthalle zunächst mit 2:4 (0:1, 1:2, 1:1) gegen Chemnitz. Die Gäste gingen bis zur 34. Minute mit 3:0 in Führung. Zwei Minuten später traf Dennis Stumpf zwar zum 1:3-Anschlusstreffer, im Schlussabschnitt machten die Sachsen aber alles klar. Das zweite Kasseler Tor durch Daniel Knieling in der Schlussminute kam zu spät.

Auch im zweiten Spiel zog die EJK den Kürzeren – diesmal mit 2:3 (0:1, 2:2, 0:0). Roman Löwing glich den Führungstreffer der Chemnitzer in der 24. Minute aus. Nur eine Minute später stellten die Gäste die Führung wieder her und erhöhten in der 38. Minute auf 1:3. Tobias Kraft traf 42 Sekunden später zum 2:3. Trotz einiger Torchancen reichte es im Schlussdrittel aber nicht mehr zum Ausgleich.

Die Knaben setzten sich mit 11:3 in Essen durch und festigten damit den zweiten Platz in der DEB-Westgruppe. Tilo Beutler trug sich drei Mal in die Torschützenliste ein, Jonas Suffa traf zwei Mal. Außerdem waren Yanik Belen, Julius Kranz, Jonas Schweinsberg, Tom Geischeimer, Dominik Krüger und Vincent Grunewald erfolgreich.

Einen Kantersieg landeten auch die Kleinschüler: Die Mannschaft von Stephane Robitaille gewann mit 13:5 (2:0, 6:2, 5:3) gegen die 1b-Mannschaft der Krefelder Pinguine. Vincent Grunewald legte den Grundstein zum Erfolg, danach gelangen ihm fünf weitere Treffer. Auch Julius Kranz traf sechsmal. (ca) Foto:  Malmus/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.