Eishockey: Erfolgreicher Start in Playoff-Quali

Zwei Siege für EJK

Kassel. Erfolgreiches Wochenende für die Eishockeyjugend Kassel (EJK): Die DNLII-Mannschaft ist mit zwei Siegen in die Playoff-Qualifikation gestartet. Zwar verspielte das Team von Jürgen Trattner und Milan Mokros bei den Roten Teufeln Bad Nauheim eine 4:1-Führung nach dem ersten Drittel und musste schließlich in die Verlängerung. Dort hatte Kassel aber das bessere Ende für sich und gewann am Ende verdient mit 6:5 (4:1, 0:3, 1:1, 1:0). Kapitän Tim Lucca Krüger hatte einen guten Tag erwischt und brachte die EJK mit vier Toren nach fünfzehn Minuten mit 4:1 in Führung.

Im zweiten Durchgang gelang den Gästen der 4:4-Ausgleich, ehe Krüger im Schlussabschnitt noch einmal zuschlug (52.). Als der Sieg schon sicher geglaubt war, trafen die Gastgeber mit einem sechsten Feldspieler zum 5:5-Ausgleich. Fynn Leontjev sorgte mit seinem Tor in der 62. Minute aber doch noch für zwei wichtige Punkte.

Aus Bad Nauheim reiste die EJK direkt nach Essen: Bei den Moskitos setzten sich die Young Huskies mit 4:2 (2:0, 1:1, 1:1) durch. Louis Trattner brachte Kassel mit einem Doppelschlag im ersten Drittel in Führung (17./19.). Lasse Bödefeld erzielte in Überzahl das 3:0 (37.), ehe die Gastgeber kurz vor der zweiten Pause zum ersten Tor kamen. Eine Minute vor Schluss keimte bei den Essenern Hoffnung auf: Sie trafen zum 2:3-Anschluss. Doch Trattner besiegelte den Kasseler Sieg mit einem Treffer ins leere Tor (60.)

Die Knaben feierten einen 17:0 (5:0, 6:0, 6:0)-Kantersieg gegen Essen. Das erste Tor für Kassel fiel bereits nach 13 Sekunden, nach zehn Minuten führte die Mannschaft von Knut Vogel bereits mit 3:0.

Als drittes Team der EJK gewannen die Kleinschüler gegen Essen: Die Mannschaft von Stephane Robitaille setzte sich mit 8:5 (6:0, 1:3, 1:2) nach starkem ersten Drittel durch. (ca)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.