Eishockey: Schüler in der Bundesliga-Qualifikation im Einsatz – Kleinschüler spielen in Troisdorf

EJK zweimal gegen Bietigheim gefordert

Sascha Schardt

Kassel. Drei Mannschaften der Eishockeyjugend Kassel (EJK) sind am Wochenende im Einsatz: Die Schüler empfangen in der Bundesliga-Qualifkationsrunde um die Deutsche Meisterschaft zwei Mal die Gäste aus Bietigheim in der Kasseler Eissporthalle. Am Samstag geht’s um 13.45 Uhr los, am Sonntag um 10.30 Uhr. Bietigheim geht als Tabellendritter als Favorit in die Partien, Kassel steht am Tabellenende.

Die Kleinschüler spielen am Samstag, 10 Uhr, in Troisdorf. Die U8-Bambini empfangen am Samstag, 10.30 Uhr, die Gäste aus Frankfurt.

Die Laufschule der Eishockeyjugend Kassel (EJK) findet in dieser Woche bereits am Samstag statt: Alle Kinder zwischen drei und zehn Jahren, die Lust haben, Schlittschuhlaufen zu lernen, treffen sich um 8.45 Uhr am Spielereingang der Eissporthalle Kassel. Auf’s Eis geht es dann unter der Anleitung professioneller Trainer um 9.15 Uhr. Das Training dauert eine Stunde.

89ers am Samstag im Derby

Derby in der Eishockey-Hessenliga: Die EJ Kassel 89ers spielen am Samstag bei Eintracht Frankfurt. Spielbeginn dort ist um 19.30 Uhr. Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Bitburg am vergangenen Wochenende ist das Team von Trainer Milan Mokros und Matthias Kolodziejzak wieder Tabellenerster und geht als Favorit in die Partie. „Wir haben die Meisterschaft jetzt wieder selbst in der Hand“, sagt Stürmer Sascha Schardt. „Ein Sieg ist Pflicht.“ Das Hinspiel im Oktober hat Kassel am Ende mit 3:1 für sich entschieden. (ca) Foto:  nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.