Der Stürmer spielte schon in der NHL

Zweiter Kanadier für die Huskies: Stefan Della Rovere verstärkt das Team

Stefan Della Rovere Foto: Braehead Clan /nh

Kassel. Die Huskies haben ihre dritte Ausländerstelle vergeben – und zwar an den kanadischen Angreifer Stefan Della Rovere.

Der siebenmalige NHL-Spieler (St. Louis Blues) und ehemalige Vizeweltmeister mit den kanadischen Junioren- und U20-Nationalteams spielte zuletzt in der britischen Elite Ice Hockey League bei Braehead Clan zusammen mit Ex-Husky Alex Leavitt. Della Rovere wird in der kommenden Woche in Kassel erwartet. Das haben die Huskies am Freitagmittag bekanntgegeben.

Der 27 Jahre alte Linksaußen wird das blau-weiße Trikot mit der Nummer 44 tragen. Huskies-Trianer Rico Rossi sagt: „Wir freuen uns auf einen erfahrenen Flügelstürmer, der nicht nur in Europa, sondern auch der AHL und sogar in der NHL zum Einsatz kam. Er wird uns durch seine körperliche Präsenz und Stabilität weiterhelfen.“ Geschäftsführer Joe Gibbs ergänzt: „Stefan ist ein Zwei-Wege-Stürmer, der uns in allen Zonen unterstützen und verstärken wird.“

Della Rovere absolvierte unter anderem 169 Einsätze (13 Tore, 15 Vorlagen) für Peoria Rivermen, das Farmteam der St. Louis Blues, in der zweitklassigen American Hockey League. 2015/16 wechselte er nach Europa und ging unter anderem für den italienischen Erstligisten Valpellice (39 Spiele, 14 Tore, 16 Vorlagen) und Fassa in der der neugegründeten Alps Hockey League aufs Eis (21/12/18).

Die anderen beiden Ausländerstellen sind an den Kanadier Braden Pimm und den US-Amerikaner Mike Little vergeben. Bei der vierten wollen die Huskies zunächst abwarten, auf welcher Position sie den Kader noch verstärken müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.