Temperaturen bei 7 bis 14 Grad

Die Bestzeiten im Visier: Veranstalter hoffen auf Rekorde 

Winfried Aufenanger

Baunatal. Optimismus ist angesagt. „Am liebsten würde ich in Kassel eine neue Bestzeit laufen“, sagte Marcel Bräutigam.

Der 27-jährige Thüringer (siehe Interview links) dürfte im Marathon-Hauptrennen am Sonntag als einziger Weißer in der Lage sein, annähernd das Tempo der kenianischen Spitzenläufer mitzugehen.

Dass diese am Ende einen neuen Streckenrekord laufen – der alte stammt aus dem Jahr 2010 und liegt bei 2:12:54 Stunden – scheint mit den Siegern der Jahre 2013 und 2014 (siehe oben) im Bereich des Möglichen, wie Veranstaltungschef Winfried Aufenanger bei der abschließenden Pressekonferenz im Baunataler Hotel Ambassador vorsichtig zu hoffen wagte: „Die Temperaturen sollen idealerweise zwischen sieben und 14 Grad liegen, und zusätzlich zur Siegprämie haben wir auch noch die Rekordprämie von 1000 Euro als Bonus.“

Die würde wohl am liebsten die Kenianerin Edinah Kwambai mit nach Hause nehmen. Mit einer Bestzeit von 2:29 Stunden ist die 27-Jährige die absolute Top-Favoritin des Frauenlaufes über die klassische Distanz.

Bereits um 8 Uhr am Sonntag am Start ist der Handbiker Markus Häusling. Der 44 Jahre alte Kasseler Vollzugsbeamte ist seit Beginn des Jahres Bundeskaderathlet und der letzte Rollifahrer der für die Paralympics in Rio 2016 nominiert wurde. „Rio ist mein großes Ziel. Danach ist Schluss mit dem Leistungssport“, sagte der neunfache Deutsche Meister.

Ebenfalls als Marathonläufer mit von Partie ist Ulrich Fischer vom Titelsponsor Eon Mitte: „Der Marathon ist ein regionales Großereignis, das seinesgleichen sucht. Ich bin sicher, dass bereits der Mini-Marathon am Samstag wieder Emotionen freisetzt“, sagte Fischer.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.