Bislang haben sich 9000 Sportler angemeldet

Kassel-Marathon: Darum wird es am Freitagabend es heiß im Auestadion

+
Sorgt nicht nur im Auestadion für Stimmung: Marathon-Maskottchen Winnie.

Der Kassel-Marathon ist Nordhessens größtes Sportereignis. An diesem Wochenende findet die 13. Auflage statt. Eine Neuerung wird gleich am Freitag zur Bewährungsprobe.

Heute Abend wird es am Auestadion so voll sein wie noch nie an einem Freitag vor dem Kassel-Marathon. Seit 2012 dient die Leichtathletik-Arena als Ziel für Nordhessens größtes Sportereignis. Nun findet zum ersten Mal auch die Marathon-Messe dort statt. Gleichzeitig werden heute Abend 5000 Fans zum Eishockey-Derby der hessischen Zweitligisten Kassel Huskies und Löwen Frankfurt erwartet.

Messe und Startnummernausgabe vor dem Auestadion haben bis 19 Uhr geöffnet. Der Huskies-Saisonauftakt wurde eigens um eine halbe Stunde nach hinten verlegt (20 Uhr). Der Parkplatz neben der Eishalle ist trotzdem schon für den Marathon gesperrt. Huskies- und Löwen-Fans sollten darum mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Alternativ stehen Parkplätze an den Giesewiesen zur Verfügung.

Der Umzug der Marathon-Messe war nötig geworden, weil die Auesporthalle wegen eines Umbaus teilweise nicht zur Verfügung steht. Lediglich Umkleiden und Duschen können genutzt werden.

Wetter scheint mitzuspielen

Ihre Startunterlagen können die Teilnehmer nun direkt am Auestadion abholen. Auf dem Vorplatz ist zudem eine Catering-Meile entstanden. Das alles könnte mehr als eine Notlösung sein, wie Pressesprecher Michael Küppers sagt: „Wenn sich das bewährt, könnten wir das dort wiederholen.“

Auch das Wetter scheint mitzuspielen. Es soll trocken bleiben, heute und morgen bei Temperaturen um 20 Grad. Zum Hauptrennen am Sonntag könnte es noch etwas wärmer werden. Das sind ideale Voraussetzungen für ein Marathon-Wochenende, für das sich bislang 9000 Athleten angemeldet haben. 

Laut Küppers melden sich ständig Anrufer, die nachmelden wollen: „Vielleicht knacken wir die 10.000.“ Das wären mehr als im Vorjahr. Derzeit haben 3600 Kinder für den Mini-Marathon am Samstag gemeldet, es folgen 2250 Halbmarathon- und 440 Marathonläufer, 450 Walker und 364 Staffeln.

In unserem Ticker berichten wir live auf HNA.de über das Großereignis.

Bereits heute gehen 700 Bambini an den Start. Allerdings beginnt die 13. Auflage mit den Rennen der Kleinsten am Freitag, dem 13., nicht um 13 Uhr, wie man meinen könnte, sondern um 15 Uhr. 

Kassel-Marathon-Straßen gesperrt

Für den Kassel-Marathon werden am Sonntag ab 7 Uhr Straßensperren eingerichtet. Freigegeben werden sollen die Straßen nach dem letzten Läufer und der Reinigung der Strecke – und zwar bis spätestens 17 Uhr. Den exakten Streckenverlauf gibt es auf kassel.de und kassel-marathon.de. Autofahrer können am Sonntag die gesperrten Straßen nur an festgelegten Punkten überqueren. Durchlassstellen gibt es hier: 

  • Leipziger Straße/Forstfeldstraße
  • Leipziger Straße/Sandershäuser Straße
  • Schützenstraße/Ysenburgstraße
  • Ihringshäuser Straße/Fuldatalstraße (Weserspitze)
  • Schützenstraße/Weserstraße/Kurt-Wolters-Straße (Katzensprung)
  • Holländische Straße/Mombachstraße
  • Fiedlerstraße/Bunsenstraße/Eisenschmiede
  • Friedrich-Ebert-Straße/Querallee (nur Fahrtrichtung Wilhelmshöher Allee)
  • Rathenauplatz/Wilhelmshöher Allee
  • Wilhelmshöher Allee/Querallee.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.