Am Samstag sind die Kinder dran

Kassels Marathon ist erneut auf Rekordkurs

+
Auf die Plätze, fertig, los: Milka Backovic, Astrid Stäber, Carina Schillig und Annelen Rode (von links) vom Furore Verlag für Komponistinnen laufen am Sonntag als Staffel beim Eon Kassel Marathon mit.

Kassel. Der Eon Kassel Marathon ist erneut auf Rekordkurs: Die größte nordhessische Laufsportveranstaltung wird an diesem Wochende wieder mehr als 11.000 Läufer in die Stadt locken.

Besonders am Sonntag wird das Sportereignis im Kasseler Stadtgebiet für massive Verkehrsbehinderungen sorgen. Am Samstag gehen nachmittags die Nordic-Walker (15.30 Uhr) auf die Strecke rund um den Buga-See in der Fuldaaue. Start für den Mini-Marathon – der mit über 5300 Startern größten Einzelveranstaltung – ist am Samstag um 16.45 Uhr. Die Strecke führt von der Damaschkestraße durch die Karlsaue zum Auestadion. Dort und in der Großsporthalle Auepark nebenan, wo die Marathon-Expo stattfindet, ist das Veranstaltungszentrum.

Rund um das Auestadion wird es keine Parkplätze und erhebliche Verkehrsbehinderungen geben. Wer als Autofahrer nicht zum Marathon will, sollte den Bereich Auestadion unbedingt meiden. Wer am Sonntag mit dem Auto durch die Stadt fahren möchte, muss Geduld haben. Über die für den Marathon gesperrten Straßen können Autos nur an bestimmten Querungsstellen und nur dann fahren, wenn Lücken im Läuferfeld eine Querung möglich machen. Auch im Nahverkehr der KVG gibt es am Sonntag Änderungen vor allem bei Buslinien. Bereits am Samstagabend werden wir hier aufwww.hna.de unter anderem mit einem Video-Livestream aktuell vom Mini-Marathon berichten.

Am Sonntagmorgen setzten wir dann unsere mehrstündige Live-Berichterstattung fort. Bereits am Freitag hat das Veranstaltungsteam um Winfried Aufenanger bei der abschließenden Pressekonferenz optimistisch auf die neunte Auflage des Großereignisses geblickt: „Nachmeldungen sind noch bis kurz vorm Start möglich, und es scheinen wieder mehr Läufer zu werden als im Vorjahr.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.